Gedanken, Tipps

Blogs, die ich mag / März ’21

Hallo meine Lieben, vor kurzem habe ich einen Beitrag darüber geschrieben, was ich alles brauche (und/oder nicht brauche), um an einem Blog hängen zu bleiben. Was sind für mich „gute“ Blogs? Dabei haben sich ein paar Aspekte herauskristallisiert, die einen Blog für mich lesenswert (im Falle von Fotoblogs sehenswert) machen. Die da wären ein schönes Layout, tolle Beschreibungen, ein guter, lebhafter Text. Elke von „Elke unterwegs“ hat mich in einem Kommentar zurecht darauf aufmerksam gemacht, dass die Blogs, die ich als Beispiel benannt habe, zu den bekannteren ihrer Art gehören, professionell betrieben werden und eventuell nicht als allgemeingültige Richtlinie für alle herangezogen werden können (zumindest kam deine Intention so bei mir an, liebe Elke, korrigier mich bitte, wenn ich da was fehlinterpretiert habe).

Ich versprach, Abhilfe zu schaffen; zunächst über meine Blogroll (gaaanz, ganz unten zu sehen). Und da ich gerne in anderen Blogs „fremd-stöbere“, hat sich da inzwischen eine ganze Menge angesammelt. Zu sehen sind neben den bekannten ihrer Branche (die ich ungeachtet ihrer Prominenz wirklich sehr toll finde) auch richtige, kleine Schätzchen, die es verdient haben, mehr ins Licht gerückt zu werden.

Die Blogroll

Wie kam das eigentlich, dass ich eine Blogroll habe?

Nun, ich stöbere gern. Am liebsten ergötze ich mich an gut geschriebenen Reisegeschichten. Es ist, als ob man einen Roman in der Hand hält, nur eben von „echten“ Menschen geschrieben, die all das auch wirklich so erlebt habe. Doch wenn ich auf der Suche nach neuem „Futter“ die unendlichen Weiten des Web-Universums durchflog, kamen mir lediglich die ganz Großen der Branche unter. Die kleineren Blogs sind gut versteckt. Nicht so leicht zu entdecken. Also fing ich an, zu sammeln; irgendwo hatte ich schon immer eine Sammelader in mir drin. Seien es Muscheln am Strand, Reisebilder, -erlebnisse, Bücher oder eben Blogs, die ich mag. Entstanden ist die Blogroll, die ihr unten sieht und die immer mal wieder ergänzt wird.

Dies soll nichts mit einem der üblichen Blogverzeichnisse zu tun haben. Und auch wer nicht erwähnt und verlinkt werden möchte, möge mich kurz antippen, ich werde dann sofort Abhilfe schaffen. Vielleicht mag ja nicht jeder drin stehen. Ich sehe es als eine Art Anerkennung. Die Blogs, bei denen ich immer wieder reinschaue und reinlese, möchte ich gerne „griffbereit“ haben und auch meinen Lesern zugänglich machen.

Und ich möchte noch mehr tun: ich habe mir vorgenommen, jeden Monat drei dieser liebevoll gestalteten und gepflegten Blogs „abseits der üblichen Verdächtigen“ vorzustellen. Dieser Gedanke schwillt schon länger in meinem Kopf. Schon häufiger habe ich solche „Lieblings-Listen“ bei anderen Blogs gesehen; Oliver von Weltreiseforum geht mit gutem Beispiel voran und hat es sich sogar zur Aufgabe gemacht, regelmäßig einen oder mehrere weitere Blogs vorzustellen. Noch ein Grund, weshalb ich seinen Blog gern lese: in einer Welt, in der unter den bekannteren Bloggern sehr viel Konkurrenzdenken herrscht, pflegt er lieber das Miteinander.

Ich werde versuchen, die Vorstellungsrunde regelmäßig einmal im Monat durchzuführen. Voraussichtlich am jeweils ersten. Ich verspreche noch nicht zu viel, vielleicht wird es auch „nur“ der jeweils dritte oder vierte Tag im Monat sein, ich hab’s nicht so mit Kontinuität. Nichtsdestotrotz: da draußen gibt es so viele schöne, sehenswerte Blogs, in die viel Herzblut und Persönlichkeit fließt. Ich werde versuchen, sie euch zu zeigen. Die Reihenfolge hat bitte absolut keine wertende Bedeutung und ich habe auch extra nichts von „gut“ oder „die besten“ geschrieben. Weil ich weiß, wie relativ solche Begrifflichkeiten sind. Und weil ich beim Austausch zu meinem letzten Artikel „Wann bleibe ich an (deinem) Blog hängen“ gesehen hatte, wie unterschiedlich die Anforderungen und Wünsche der Leser sind. Wie mir Sina von „on tour with dogs“ schrieb, legen manche Menschen auf Dinge wert, die anderen wiederum nicht so wichtig sind. Deshalb nochmal: es ist nur meine höchstpersönliche Empfehlung. Es ist keine Challenge.

 

Elke unterwegs

Seit einiger Zeit begleite ich die liebe Elke auf ihren Reisen rund um die Welt. Ich bin bei ihr, wenn sie in der Wüste von Oman zeltet, schaue ihr über die Schulter, wenn sie über Sanddünen stampft und wenn sie abends am Lagerfeuer sitzt und ich den Laptop zuklappe, da rieselt der feine Wüstensand von den Dünen der Sahara auf meinem Wohnzimmerteppich und bildet einen goldkörnigen Haufen. Wie ist das möglich?

Ganz einfach: weil die liebe Elke so lebhaft ihre Reisen beschreibt, dass ich das Gefühl habe, hautnah mit dabei zu sein. Und dabei sind ihre Geschichten keineswegs oberflächlich; trotz der vielen Erzählungen aus der Ich-Perspektive finden sich zu Orten und Sehenswürdigkeiten lesenswerte Fakten und Infos, die die Geschichte abrunden. Was mir persönlich wichtig ist, ist der Eindruck, den mir so eine Geschichte von einem Ort vermittelt. Es passt einfach alles: ich kann mir beim Lesen einen guten Überblick darüber verschaffen, wie sich das jeweilige Land, der jeweilige Ort „anfühlt“.

Doch auch jetzt, zur Zeiten des Lockdown und der Reisebeschränkungen, denkt Elke nicht einmal daran, weniger zu bloggen. Oder nicht zu bloggen. Nein, die Elke macht aus der Not eine Tugend und macht auf ihren langen, einsamen Spaziergängen und Wanderungen die umliegenden Wälder unsicher. Bei jedem Wetter. Dabei entstehen wunderschöne, fast magische Aufnahmen. Sie schafft es, im Gewöhnlichen das Ungewöhnliche zu sehen. Raureif am Morgen am See, seltsame Baumformen, zauberhafte Spiegelungen. Sie beobachtet sehr genau. Entdeckt immer Neues. Es werden spontan unschuldige Bäume umarmt, die nicht bei drei auf den Bäumen sind. Kommt mit in ihre Welt…

 

On tour with dogs

Sina ist vorwiegend in der Natur unterwegs. Nie alleine; (fast) immer begleiten sie ihre beiden Hunde auf ihren Reisen: Jamy und Iria. In ihrem Blog dreht sich vieles um Outdoor, um Wanderungen, Campen, schöne Naturlandschaften. Ihr Fokus liegt auf Deutschland und Europa. Jetzt während der Corona-Zeit berichtet sie über Wandern und Camping in Deutschland.

„Sei kein Reiseführer“, schrieb ich noch kurz vorher in einen meiner Artikel. An anderer Stelle vermerkte ich noch, wie zweitrangig mir Bilder eigentlich seien. Und dann entdeckte ich Sinas Blog. Und musste meine Meinung revidieren.

Nein, „On tour with dogs“ ist kein trockener Reiseführer. Es ist besser als das. Es sind wunderbar praktische, gut recherchierte Fakten, Routen, Tipps. Es sind wunderschöne Bilder. Es ist eine unschätzbare Sammlung an Anregungen und Routen, die einem vor einer Reise wirklich weiterhelfen. Ich weiß, dass sich viele Blogs genau das auf die Fahnen schreiben. Doch Sina hält, was sie verspricht. Bei ihr habe ich den Eindruck: das ganze hat Struktur. Es bleibt keine Frage offen, kein Detail unerwähnt. Jeder Beitrag beginnt mit einer Übersicht, es werden Tipps geteilt zu Parkmöglichkeiten, und Highlights; Routen und Karten sind dabei. Und die stimmungsvollen Aufnahmen machen Lust auf mehr.

„On tour with dogs“ ist ein praxisbezogener Blog, den du guten Gewissens zur Rate ziehen kannst, wenn du einmal wieder die Naturlandschaften Deutschlands entdecken willst. Mit oder ohne Hund 😉

 

Nerd-o-mania Magazin

Kritisch, satirisch, gnadenlos – so kommentiert Peter in seinem Blog Nerd-o-mania das aktuelle Weltgeschehen. Und nimmt dabei keinen Blatt vor dem Mund. Alles wird kommentiert, nichts und niemand ist sicher. Am schlimmsten trifft es Darsteller populärer Reality-Sendungen wie den „Bachelor“ oder „Dschungelcamp“, doch auch Social Media Plattformen wie TikToc oder darstellungswillige Instagram-Influencer kriegen ihr Fett ab. Und in einer eigens dafür eingerichteten Rubrik werden die Tücken und Stolperfallen einer Beziehung mit einer Portion bissigem Humor unter die Lupe genommen.

Satire kennt keine Grenzen, alles ist erlaubt. Mit einer guten Portion Selbstironie spricht der Blogger aus, was in vielen Köpfen herumgeht. Du wirst empört sein. Du wirst zustimmend nicken oder entrüstet den Kopf schütteln. Oder beides auf einmal. Aber eines wirst du bestimmt – dich vor Lachen auf der Couch zusammenkullern. Und auch vor sich selbst macht Peters Humor nicht halt; so bezeichnet er sich selbst in seiner Rubrik „Frauen und andere Katastrophen“ als Dr. Nerd, wahlweise Dr. Love, reich und gutaussehend. Wenn das kein Grund ist, reinzuschauen, dann weiß ich auch nicht…!

Doch der Blog hat mehr zu bieten. Peter testet die neuesten technischen Errungenschaften ebenso wie Web-Portale, Lebensmittel oder Diäten. Ein Allrounder. Ein Blog, der dir den Stock aus dem Allerwertesten zieht. Politisch unkorrekt. Empörend. Köstlich amüsant. Definitiv lesenswert!

Möchtest du etwas mehr über den Tellerrand blicken? Eine ganz persönliche Auswahl an ungewöhnlichen Blogs hat Ulrike von Bambooblog erstellt. Schau rein…

Kasia

Hi, ich bin Kasia, die Stimme von "windrose.rocks" :-)
Treibt Dich die Frage um, was sich denn alles jenseits der heimischen Couch verbirgt, bist Du rastlos und neugierig wie ich und spürst den Drang in Dir, in die Welt hinaus zu gehen? Dann tue es! Ich nehme Dich mit auf meine Reisen und lasse Dich hautnah das Unterwegs sein miterleben - in all seinen Facetten. Lass Dich inspirieren, komm mit mir und warte nicht länger, denn... die Welt ist so groß und wir sind so klein, und es gibt noch so viel zu sehen!

Die Welt wartet auf uns.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

20 Kommentare

  1. Liebe Kasia, wie ich dir schon per Email geschrieben habe, habe ich mich riesig über deine Ausführungen zu meinem Blog gefreut. Danke, danke, danke! Da ging mir wahrlich das Herz auf.

    Danke auch für die Vorstellung der anderen Blogs. Bei Peter, den ich von seinen Kommentaren hier bei dir im Blog „kenne“, schaue ich jetzt auch regelmäßig vorbei und habe ihn abonniert, damit mir da nichts durch die Lappen geht.

    Ich bin schon sehr gespannt darauf, welche Blogs du noch vorstellen wirst.

    1. says:

      Liebe Elke: gerne, gerne, gerne! 😉 Es ist schön zu sehen, dass ich dir eine Freude machen konnte…

      Schön, dass was Spannendes für dich dabei war, genau das war der Gedanke dahinter. Die Blogs untereinander bekannter zu machen. Gut, einige sind schon etabliert, und hin und wieder werde ich auch über solche schreiben, die eigentlich keine Vorstellung brauchen, die ich aber einfach gerne lese… Meine „Serie“ geht nächsten Monat weiter 😉

      Liebe Grüße
      Kasia

  2. eine schöne Idee und die wo es trifft werden sich freuen !
    Für mich persönlich hast du schon einen volltreffer gelandet ! “ Elke unterwegs “ !!! Dies ist einer der wenigen die ich trotz viel Text lese ! Nicht langweilig geschrieben, ein bisschen exotisch und besonders hervorheben möchte ich die Fotos mit den ganz ganz
    tollen Untertitel. Ich habe ihr das schon oft geschrieben. Die sind für mich köstlich und sowas von passend. Dafür bewundere ich Sie !!!!!
    Wenn man sich für Reiseblogs interessiert gibt es sicherlich eine Vielzahl. Ich habe mir auch schon viele angeschaut dann aber wieder sein lassen. Ich muss nicht über „reisen“ lesen ans Ende der Welt wenn ich selber eh nie die Chance habe dort hinzukommen. Das soll keine Kritik an diejenige sein, aber es ist nun mal ein Tatsache. Ferner muss ich nicht einen Thailand Beitrag lesen da mich das Land eh nicht interessiert sondern da lese ich lieber was über die Alpen !!!!
    Aber wie gesagt es gibt Ausnahmen !!!
    Um politische Diskussionen mache ich nach meiner Erfahrung einen weiten Bogen künftig ! Das macht für mich wenig Sinn und zehrt an den Nerven !!
    Satire oder ähnliches ist auch nicht mein Ding ! Was andere lustig finden muss ich nicht das gleiche empfinden ! Geschmäcker gehen in der Richtung weit auseinander !
    Also bleibt die Fotografie ! Aber auch das gibt es für mich Entscheidungsmerkmale ! Ich mag natürliche Fotos wo das Bild im Vordergrund steht und nicht die Nachbearbeitung am Computer. Ein unbearbeitetes Foto zeigt für mich wahre Größe und nicht ein Bearbeitungsprogramm das jemand perfekt beherrscht !
    Manchmal ist weniger mehr !!!
    Auf Fotoblogs ist schon manche Idee bei mir entstanden und dafür bin ich dem Verfasser dankbar. Man lernt an Perspektiven ect. die man vorher nicht kannte.

    1. says:

      Oh ja, die Elke ist toll. Wenn ich bei ihr reinlese, bin ich immer wieder erstaunt, dass aus einem Beitrag drei oder vier werden 😉

      Es ist nicht einfach, Blogs zu finden, die über das Reisen schreiben und gleichzeitig einen Stil haben, bei dem man nicht aufhören kann zu lesen. Viele Reiseblogs haben sich auf Ratschläge spezialisiert. Das ist gut, aber da schaue ich eben nur rein, wenn ich was plane. Mein Onkel hatte in seiner Bibliothek viele Reisebücher stehen. Die habe ich verschlungen. Vielleicht ist das noch immer der Grund, warum ich von Reiseberichten nicht ablassen kann…

      Fotoblogs schaue ich wiederum selten an. Es gibt viele mit schönen Fotos, so wie deinen oder von Roybusch unterwegs, aber so ein Bild ist eben schnell konsumiert. Und bei deinem Blog sind viele Informationen und richtige Geschichten dabei, das ist toll.

      Wie gesagt, die Blogvorstellung soll keine Wertung abgeben, es ist nur eine Vorstellung derjenigen, wo ich gerne mal reinschaue 😉 Vielleicht ist das eine oder andere dabei, was auch meinen Lesern gefällt…

      Liebe Grüße
      Kasia

      1. Ich habe das auch nicht als blogwertung gesehen . Jeder hat andere Interessen und schaut oder liest das was ihn interessiert ! GEht mir doch genauso !
        Wäre doch super schlimm wenn wir alle das gleiche Bedürfnis oder Interesse hätten !!!!
        Ich bin vielleicht ein bisschen wählerisch und vielleicht auch ein bisschen egoistisch aber ich würde nie was negatives über einen Blog von mir geben. Denken ja aber nicht schreiben aber das tun wir doch alle sonst hätten wir die ganze Welt als Follower !!!

        1. says:

          Ja, unsere Bedürfnisse spiegeln uns selbst. Und das, was der ganzen weiten Welt gefällt, muss nicht unbedingt so wahnsinnig toll sein 😉

          Liebe Grüße
          Kasia

      2. Danke, Kasia, dass du mich „entdeckt“ hast und dass du so begeistert an meinen Reisebeiträgen Anteil nimmst. Mir geht es ja mit deinen Beiträgen genauso. Ich finde deinen Schreibstil toll und freue mich immer darüber, wenn es wieder was Neues bei dir gibt. Auch wenn ich es oft erst mit ein paar Tagen Verzögerung schaffe, sie in Ruhe zu lesen und zu kommentieren. Aber ich verpasse keinen davon! Dafür sind sie einfach zu gut, humorvoll und unterhaltsam geschrieben. Danke auch dafür.

        1. says:

          Dankeschön für das Lob 😉 Mit manchen Beiträgen anderer Blogger (manchmal auch deinen) geht es mir auch so, ich stelle sie zurück, um später in Ruhe zu lesen. Weil, wenn jemand einen schönen, langen Text schreibt, dann möchte ich dem auch gerecht werden und mir Zeit lassen 😉

          Schön, dass du bei mir regelmäßig mit dabei bist. Ich finde es klasse, den Austausch mit anderen zu haben; nach langen Jahren des „vor mich hin bloggens“ merke ich, dass mir das richtiggehend gefehlt hat.

    2. Manni, da werde ich ja fast rot bei so viel Lob. Danke dir! Auch dafür, dass du bei mir mit an Bord bist. Deine Kommentare sind immer eine Bereicherung für mich, genau wie dein schönes Fotoblog.

      1. Nein da muss man nicht rot werden! Ich kann mich noch gut erinnern wo ich mal die Länge deiner Beiträge ein wenig kritisiert habe! Wir hätten uns damals beinahe verloren!
        Heute bin ich froh dass dies nicht der Fall war und du bist absolut auf dem richtigen Weg!
        Was ich aber immer fasziniert hat sind die Untertitel deiner Fotos! Die sind immer sowas von zutreffend und passen einfach! Klar es gibt Beiträge die einen mehr interessieren und manche weniger das ist aber völlig normal und passiert jedem ! Man kann nicht nur Highlights am laufenden Band liefern!
        Für mich ist und bleibt dein Blog ein lieblingsblog den ich wirklich genießen kann und immer lese!
        Also mein Lob an kasia ist völlig Ok
        Mache weiter wie bisher !!!
        Deine Fotos sind immer natürlich und echt und das gefällt mir !!!
        Ich wünsche mir dass wir weiterhin in Kontakt bleiben und dir einen tollen Sonntag ! LG manni

        1. Danke, Manni. Es bedeutet mir sehr viel, dass du bei mir mit an Bord bist. Deine damalige Kritik an meinen langen Texten habe ich dir übrigens nie krumm genommen. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden. Und das ist auch gut so. Ich habe dir damals geantwortet, dass du dir ja einfach raussuchen kannst, was dir gefällt und dich interessiert. Den Rest kannst du ja einfach weglassen.

          Dein Lob zu meinen Fotos und den Unterschriften dazu freut mich auch sehr! Da mache ich mir auch immer gerne Gedanken dazu und nehme mir die Zeit, da was Passendes und Originelles zu finden. Was die Fotos betrifft, so bin ich nicht ganz so puristisch wie du: ein wenig Bearbeitung liegt da schon drin. Das liegt vor allem daran, dass ich im RAW-Format fotografiere. Und da macht die Kamera von sich aus ja so gar nichts automatisch.

          Klar bleiben wir in Kontakt! Ich bin ja auch auf deinem Blog immer gerne Gast!

          1. so und das freut mich jetzt dass ich an Bord willkommen bin !!!
            Das mit den langen Texten naja war ja auch keine richtige Kritik. Ich habe dir nur empfohlen aus einem Beitrag vielleicht in 2 oder 3 Beiträge zu unterteilen. Das war als Tip gemeint !!!!
            Ja die Unterschriften die sind einfach nur köstlich und ehrlich ich liebe sie !! Habe ich in der Art auch noch nie auf einem Blog gesehen. Passend einfach nur Passend !
            Was die Fotos betrifft bin ich ja nicht ein grundsätzlicher Gegner der Nachbearbeitung aber es sollte nach meinem Geschmack im Rahmen sich bewegen. Du ist ja auch auf Instagram und hast bestimmt auch schon Fotos gesehen die völlig abnormal farblich dagestellt werden .Das sind keine Fotos sondern Farbkleckse und solch eine Stimmung gibt es einfach in „natura“ nicht !!! Ich weiß ich lauf da gegen Mauern aber das ist für mich eben kein Foto mehr !
            Das RAW Format zu benutzen ist sicherlich OK wenn man die dazugehörigen Nachbearbeitungsporgramm hat aber wie schon geschrieben ich bin nicht der Fan davon !
            Was ich bei mir ändere ist der Kontrast, die Belichtung und sonstige Kleinigkeiten und das reicht mir !
            Ich möchte aber dann auch darauf hinweisen,dass deine Fotos trotz Nachbearbeitung einfach Fotos sind und bleiben und sich alles im Rahmen der Normalität bewegt ! So das war es !!!!
            Freue mich auf weitere Beiträge und dir noch viel Glück beim evtl. Reisen wenn alles wieder normal funktioniert !!!!

  3. Hallo Kasia, eine schöne Idee, die anderen Bloß vorzustellen. Freue ich schon auf weitere.

    1. says:

      Liebe Annemarie, vielen Dank! Die nächsten Male werden es ein paar mehr sein, dieses Mal war die Einleitung so lang. Ja, und eben das ist der Gedanke dahinter: Blogs, die man gerne liest, einfach mal vorstellen. Ich bin selbst immer wieder froh, wenn ich schöne Blogs entdecke, aber über Google findet man nur die „ganz großen“…

      Dir noch einen schönen Tag!
      Liebe Grüße

  4. says:

    Oh mein Gott! Als ich das gelesen habe wurde mir echt ganz anders. So eine liebe und tolle Bewertung ! Ich musste echt die Tränen unterdrücken – und das meine ich im Ernst und diesmal nicht wie man es kennt mit einem Augenzwinkern!
    Danke, DANKE, DANKE!!!

    Peter

    1. says:

      Na na na, nicht weinen 😉 ein guter, witziger Blog verdient eine tolle Bewertung, da gibts nichts anderes…

      Liebe Grüße
      Kasia

    2. Auch ich danke ihr dafür. Denn jetzt bin ich neugierig geworden und schaue ab jetzt auch bei dir vorbei.

      1. says:

        Na, da habe ich wohl Vermittlerin gespielt 😉

  5. Moin!
    Interessante Blogs, die du vorstellst! Da bin ich gespannt auf die nächsten Vorstellungen! Danke auch für das Verlinken!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    1. says:

      Liebe Ulrike,

      sehr gerne! 🙂 ich habe mir die etwas weniger bekannten Blogs auf die Fahnen geschrieben, wobei, es wird auch davon Abweichungen geben. Nach und nach wird einfach mal alles eintrudeln, was ich gerne lese… 😉 Von deiner Sammlung habe ich mir übrigens die beiden Blogs „Irene in Indien“ und „Altenheimblogger“ vorgemerkt. Letzterer – einfach herrlich!

      Eine Gesamtaufzählung der Blogs, die ich gerne lese, ist auch gaaanz unten zu sehen (nach ein bisschen scrollen…).

      Liebe Grüße
      Kasia

Was brennt dir auf der Zunge? ;-)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.