Wandern? Frage ich mich. Aber wo? Ausgerechnet der Odenwald, wo ich gefühlt bereits weiß, wie jeder einzelne Stein aufeinander liegt? „Kein Thema, ich bin offen.“ Sagt meine Freundin. „Es kann auch woanders hin gehen.“ Das macht mich noch ratloser, denn mich zieht es in der Regel sehr weit weg, meist hinter die Grenze, wo die Häuser anders aussehen und die Leute anders sprechen. Die rastlose Kasia.

Ich überlasse ihr freie Hand, um uns eine schöne Wanderstrecke auszusuchen. Und nun sind wir hier. 

"Buddhas Weg – Wandern im Odenwald" weiterlesen

Der Hain wird von sanftem Licht durchflutet und die Wärme der Luft ist perfekt – nicht zu warm, nicht zu kühl, genau passend, um sich im frischen Frühlinggras auf der Wiese auszustrecken und in die blütenbesetzte, zartrosa Decke zu schauen. Die Blätter der Magnolien rieseln sanft zu Erde. Irgendwo summen Insekten, weiter oben ist ein Vogel zu hören. Und wir machen die Augen zu…

"So romantisch – Der Magnoliengarten im Stuttgarter Zoo" weiterlesen

Es gibt so einiges in Deutschland, was man sich anschauen sollte. Es gibt die Highlights – und dann die etwas weniger bekannten Gegenden. Für dieses weniger bekannte ist meine Freundin Anne eine Spezialistin; regelmäßig zieht es sie in die schönsten Regionen Deutschlands. Dabei ist’s ihr Wurscht, ob ihr Reiseziel „hip“ ist oder nicht – die Frau bereist Deutschland. Und das aus vollem Herzen…

"Das Ahrtal – Was man in der idyllischen Region unternehmen kann" weiterlesen

Stefan hat Geburtstag. Das Geburtstagskind feiert rund und deshalb soll es diesmal etwas Besonderes sein, ein Wochenende, das man sich sonst in dieser Form nicht gönnt. Schon lange vorher ist das Geburtstagskind am raten, wohin es denn gehen wird und zerbricht sich den Kopf. Doch alles ist vergebens, denn ich lasse ihm die (Informations) Häppchen erst nach und nach zukommen…

Unbeauftragte und unbezahlte Werbung
"Mit dem Schiff entlang der Donau – Unterwegs im Altmühltal" weiterlesen

Schritt für Schritt. Immer Schritt für Schritt. Ich bin schon längst über diesen Punkt hinaus, diesen Punkt, an dem man noch erwartungsvoll und sehnsüchtig um jede Ecke blickt. An dem man noch hinter jedem Waldstück sein Ziel zu sehen glaubt. Jetzt gilt es nur noch, einen Fuss vor den anderen zu stellen, mit abgeschalteten Kopf. Noch nicht einmal die sorgenvollen Blicke auf meine Uhr können daran etwas ändern. Auch wenn ich bis in den späten Abend hinein laufen muss; ich muss weiter.

"Wandern an der Rhön – das Rote Moor im Frühling" weiterlesen

„Wunderschön, nicht wahr?“ Sagt die blonde Frau, die kurz auf ihrem Rad anhält, um den Anblick zu fotografieren. „Da bin ich extra nach Japan gereist und wusste nicht, dass es bei uns etwas so Schönes gibt!“ Ich schmunzele und muss an die junge Japanerin denken, die in ihrem rosa bedruckten Kimono vor den rosa überladenen Blütenzweigen posierte. Japaner reisen zu uns nach Deutschland, um die Bonner Kirschblüte zu sehen…

"Schaut hoch und staunet, denn sie ist endlich da – die Bonner Kirschblüte" weiterlesen

Knapp fünf Jahre später ist alles ganz anders. Irgendwie leichter. Nachdem ich im Frühjahr 2014 erst einmal langwierig suchen musste und insgesamt Ende Februar zu früh dran war, empfängt mich die jährliche Mandelblüte in der Pfalz diesmal ganz direkt, mit offenen Armen in Form der langen Reihe Mandelbäume am Rande der Stadt.

Unbeauftragte Werbung/Verlinkung zur Website der Mandelwochen in der Pfalz
"Der Duft der Mandelblüte" weiterlesen