Eigentlich heißt es in der Wüste, man solle weite, luftig-lockere Kleidung tragen und eine ungeschriebene Regel für Frauen sieht vor, jeden Zentimeter Haut nach Möglichkeit zu bedecken, doch meine Freundin ist da schmerzbefreit. Sie schreitet in Leggins und einem engen Top über die Sanddünen und schert sich kaum um die Blicke der Männer, die hier ganz offensichtlich nackte, weibliche Schultern nicht oft zu sehen bekommen.

"Jordanien, Tag 6 – Sternenhimmel und eine Liebesgeschichte" weiterlesen

Im ersten Teil von Petra, die Felsenstadt entwickelt sich erst die Geschichte, die unsere Reise später noch prägen wird und die uns oft noch mit gemischten Gefühlen an Jordanien denken lassen wird. Jordanien wird dich umhauen. Vielleicht nicht sofort. Doch wie so oft sind es auch hier die Menschen, denen du begegnest, die dir den Atem rauben – in der einen oder der anderen Hinsicht. 

"Jordanien, Tag 5 – Petra und der Betrug der alten Beduinin" weiterlesen

Der Besuch von Petra ist vielmehr als die Geschichte des Ortes oder Infos zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen. Es gibt hier einige Dinge, von denen ich mir wünschte, dass sie mir jemand vorher gesagt; ja, dass mich vorher jemand gewarnt hätte. Doch einige Erfahrungen muss man wahrscheinlich selbst machen. Deswegen die Infos für dich…

"Was du über Petra wissen möchtest (und was dir keiner sagt…)" weiterlesen

Wir gehen weiter, den Blick einzig auf das Wunder vor uns gerichtet. „So oft habe ich von diesem Ort geträumt.“ Sagt Fran. Auf dem vollen Platz vor dem Schatzhaus tummeln sich Touristen, Esel- und Kameltreiber, Guides, die Führungen anbieten und fliegende Händler, die von Besucher zu Besucher wandern und Armbänder, Ohrringe, Halskettchen, kleine Elefanten und allerlei Schnickschnack anbieten.

"Jordanien, Tag 5 – Die Felsenstadt Petra" weiterlesen