Asien, Nepal, Tipps

Dal Bhat Power – Rezept für Nepals Nationalgericht

Den Spruch: „Dal Bhat Power – 24 hour“ habe ich schon sehr früh auf meiner Reise durch Nepal gehört. Das Dal Bhat ist das Alltagsgericht der Nepalesen und wird im ganzen Land gegessen. Es ist nahrhaft und sättigend, daher die Redewendung, dass Dal Bhat Kraft gibt für einen ganzen Tag. Während deines Aufenthaltes in nepalesischen Teahouses wird das Gericht so oft nachgefüllt, wie man möchte. Schließlich brauchst du Kraft und Energie fürs weitere Trekking…

Vom Dal Bhat gibt es verschiedene Variationen. Es kann mit Hühnchen, Hammel- oder Büffelfleisch, Fisch oder als vegetarisches Gericht serviert werden und auch die verwendeten Gemüsesorten können je nach Region abweichen. Es ist ein Essen, das sich von Region zu Region unterscheidet, je nachdem, welche Zutaten dort gerade üblich sind. Doch das Grundgerüst von Dal Bhat (Linsen, Reis) bleibt das gleiche. Serviert werden die einzelnen Zutaten auf einem großen Teller. Manchmal werden die einzelnen Beilagen in separaten Schälchen drapiert. Ab und zu gibt es dazu einen fein gebackenen Brotfladen.

Dal Bhat wird mit der Hand gegessen. Ja, das geht, man nehme zur Hilfe einfach den Brotfladen 🙂

Da es das Gericht in so vielen verschiedenen Ausführungen gibt, werde ich ein einfaches Grundrezept zum Nachkochen geben. Dieses könnt ihr dann nach Belieben variieren 😉

 

Dal Bhat Tarkari

(Nepalesisches Gemüsecurry mit Linsensuppe und Reis)

Für mich die leckerste Form des Dal Bhat. Das Curry gibt dem Gericht einen speziellen Pfiff. Das Dal Bhat Tarkari kann natürlich um weitere Zutaten ergänzt werden. Hier das Grundrezept (4-6 Portionen):

Linsensuppe (Dal)

1 gehackte Zwiebel
1 gehackte Chilli (oder 1 Teelöffel Chillipulver, je nach Geschmack)
1 Tasse gehackter Tomaten
1 Tasse Dal Linsen (davon gibt es verschiedene Varianten; im Asia-Shop erhältlich. Es können auch andere Linsensorten genommen werden, die kein Einweichen erfordern)
4 Tassen Wasser
3 Esslöffel Öl oder Ghee
2 Teelöffel Koriander, gemahlen
2 Teelöffel Kreuzkümmel, gemahlen
1 Teelöffel Kurkuma
Salz, Pfeffer
1/2 Bund frischen, gehackten Koriander

Das Fett in einem mittelgroßen Topf bei mittlerer Flamme erhitzen. Gewürze hinzufügen und anbraten (ca. 30 Sekunden). Gehackte Zwiebel und Chilli hinzufügen, umrühren. 3-4 Minuten anbraten, bis die Zwiebel glasig ist. Tomaten zufügen und zwei Minuten köcheln lassen. Dann Linsen, Wasser, Salz und Pfeffer hinzugeben, zum Kochen bringen. Weitere 45 Minuten auf reduzierter Flamme köcheln lassen. Eventuell nachwürzen.

Reis (Bhat) 

2 Tassen Basmati-Reis (es können auch andere Reissorten verwendet werden. Dal Bhat wird auch alternativ mit Gerste, Hirse, Naan-Brot oder Roti serviert)
4 Tassen Wasser

Den Reis in einer Schüssel 2-3 Mal gut auswaschen und abgießen. Die 4 Tassen Wasser zufügen und für 30 Min zur Seite stellen, um den Reis einzuweichen.

Reis und Wasser in einen mittelgroßen Topf geben, auf hoher Flamme zum kochen bringen. Dann Hitze reduzieren, den Reis dicht abdecken (hierzu kann ein großes, doppelt gefaltetes Stück Zewatuch verwendet werden, welches unter den Topfdeckel geklemmt wird) und ca. 20 Min köcheln lassen. In dieser Zeit sollte der Reis das restliche Wasser aufgenommen haben. Den Topf vom Herd nehmen und abgedeckt weitere zehn Minuten stehen lassen.

Gemüsecurry (Tarkari)

2 Kartoffeln, gewürfelt
2 Tomaten, entkernt und gewürfelt
1 Kopf Blumenkohl, geschnitten
3-4 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Stück Ingwer, geschält und fein gehackt
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Esslöffel gemahlenen Koriander
2 Teelöffel gemahlenen Kreuzkümmel
1 Teelöffel gemahlenen Kurkuma
3 Esslöffel Öl oder Ghee
1 Tasse Wasser
1/2 Bund Koriander, fein gehackt
Salz, Pfeffer
2 Zitronen oder Limetten, geschält, in Einzelstücke zerteilt

Für das Gemüsecurry kann ein Wok, Karahi oder normaler großer Topf verwendet werden. Das Fett bei mittlerer Flamme erhitzen. Gemahlenen Koriander, Kreuzkümmel und Kurkuma zufügen, ca. 30 Sekunden lang unter Umrühren rösten. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer unterrühren. Anbraten, bis die Zwiebel gut durch ist (4-7 Min) und ihren rohen Geschmack verloren hat. Achte darauf, die Zwiebel nicht zu verbrennen.

Tomaten hinzufügen und ein- bis zwei Minuten köcheln lassen. Dann Kartoffeln und Blumenkohl zugeben und unter Umrühren auf höherer Stufe erhitzen. Wasser einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Kochen bringen.

Die Hitze wieder auf mittlere Stufe reduzieren, 10-15 min köcheln lassen, bis das Gemüse gar und zart ist. Zwischendurch den gehackten Koriander einrühren. Eventuell nachwürzen.

Servieren

Die Zitronenstücke dienen dazu, das Gemüsecurry nach Belieben nachzuwürzen. Das Dal Bhat wird normalerweise auf einer Metallplatte (Thali) angerichtet, wobei das Dal (Linsensuppe) und die Beilagen in separaten Schüsseln serviert werden können. Üblich sind eine Schüssel Dal, eine Kugel Reis und Gemüsecurry mit einer Gurke (frisch oder eingelegt, gegessen habe ich schon beides).

 

Gut zu wissen: 

Dal Bhat besteht normalerweise aus acht bis neun Beilagen, weshalb du dich nicht nur auf die angegebenen Gemüsesorten beschränken musst. Normalerweise wird das verwendet, was lokal angewendet wird und gerade zur Verfügung steht. Auch saisonales Gemüse passt zum Gericht; experimentier ruhig mit Aubergine, grünen Bohnen, Kürbis oder Spinat, Karotten und frischen oder eingelegten Gurken. Das ist das Schöne an Dal Bhat – das Gericht ist wandelbar und deiner Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Häufig gibt es Joghurt als Dip dazu; ich habe auch schon Dal Bhat mit Pommes gegessen! Auch in Nepal wirst du also mit immer neuen Variationen in Berührung kommen.

Hier ein paar Beispiele, wie so ein Dal Bhat aussehen kann:

Hier sind weiterführende Links; die ersten beiden sind Dal Bhat Variationen (ihr werdet sehen, dass ich mich stark am Rezept im Link zwei orientiert habe. Link 3 enthält einige Informationen zu Nepals Nationalgericht:

https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/campus/campus-magazin-nepal-rezepte-hauptgang-100.html

https://www.whats4eats.com/vegetables/dal-bhat-tarkari-recipe

https://www.nepaltrekadventures.com/blog/dal-bhat-power-24-hour/

kasia

Hi, ich bin Kasia, die Stimme von "windrose.rocks" :-)
Treibt Dich die Frage um, was sich denn alles jenseits der heimischen Couch verbirgt, bist Du rastlos und neugierig wie ich und spürst den Drang in Dir, in die Welt hinaus zu gehen? Dann tue es! Ich nehme Dich mit auf meine Reisen und lasse Dich hautnah das Unterwegs sein miterleben - in all seinen Facetten. Lass Dich inspirieren, komm mit mir und warte nicht länger, denn... die Welt ist so groß und wir sind so klein, und es gibt noch so viel zu sehen!

Die Welt wartet auf uns.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Was denkst du darüber?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.