Wandern? Frage ich mich. Aber wo? Ausgerechnet der Odenwald, wo ich gefühlt bereits weiß, wie jeder einzelne Stein aufeinander liegt? „Kein Thema, ich bin offen.“ Sagt meine Freundin. „Es kann auch woanders hin gehen.“ Das macht mich noch ratloser, denn mich zieht es in der Regel sehr weit weg, meist hinter die Grenze, wo die Häuser anders aussehen und die Leute anders sprechen. Die rastlose Kasia.

Ich überlasse ihr freie Hand, um uns eine schöne Wanderstrecke auszusuchen. Und nun sind wir hier. 

"Buddhas Weg – Wandern im Odenwald" weiterlesen

Der Hain wird von sanftem Licht durchflutet und die Wärme der Luft ist perfekt – nicht zu warm, nicht zu kühl, genau passend, um sich im frischen Frühlinggras auf der Wiese auszustrecken und in die blütenbesetzte, zartrosa Decke zu schauen. Die Blätter der Magnolien rieseln sanft zu Erde. Irgendwo summen Insekten, weiter oben ist ein Vogel zu hören. Und wir machen die Augen zu…

"So romantisch – Der Magnoliengarten im Stuttgarter Zoo" weiterlesen

Eine Street Art Tour im Viertel East End, einem ehemalig jüdischen Viertel, wo der Whisky günstiger versteuert wurde als in der Londoner City. Hier befanden sich die Docks, hier war das Arbeiter- und Migrantenviertel, hier gab es Pubs und leichte Mädchen und hier war das Reich des Jack the Ripper. Versteinerte Drachen stehen Wache, Bänker aus dem Bankenviertel kommen hierher zum Feiern. However, hier sind wir auf unserer ersten Streetart-Tour!

Unbeauftragte Werbung
"Strawberry Streetart-Tour im Londoner East End" weiterlesen

Es gibt so einiges in Deutschland, was man sich anschauen sollte. Es gibt die Highlights – und dann die etwas weniger bekannten Gegenden. Für dieses weniger bekannte ist meine Freundin Anne eine Spezialistin; regelmäßig zieht es sie in die schönsten Regionen Deutschlands. Dabei ist’s ihr Wurscht, ob ihr Reiseziel „hip“ ist oder nicht – die Frau bereist Deutschland. Und das aus vollem Herzen…

"Das Ahrtal – Was man in der idyllischen Region unternehmen kann" weiterlesen

Stefan hat Geburtstag. Das Geburtstagskind feiert rund und deshalb soll es diesmal etwas Besonderes sein, ein Wochenende, das man sich sonst in dieser Form nicht gönnt. Schon lange vorher ist das Geburtstagskind am raten, wohin es denn gehen wird und zerbricht sich den Kopf. Doch alles ist vergebens, denn ich lasse ihm die (Informations) Häppchen erst nach und nach zukommen…

Unbeauftragte und unbezahlte Werbung
"Mit dem Schiff entlang der Donau – Unterwegs im Altmühltal" weiterlesen

Fast unbemerkt passiere ich die Grenze. Keine Kontrollen, nix, rein gar nix. Nichteinmal die sonst immer so omnipräsente Polizei. Ab sofort gilt Tempo hundertdreißig – und mit einem Male scheint es hier keiner mehr eilig zu haben. Keiner will mehr Erster sein. Wie entspannt.

"Wie ich in Alkmaar abgeschleppt wurde – und: Glück ist, wenn man trotzdem lacht" weiterlesen

Der Tag darauf, Ostersonntag, wird von schlimmen Nachrichten bestimmt.

Morgens gegen halb zehn. Mehrere Sprengsätze explodieren in fernem Sri Lanka, drei in Kirchen, weitere drei in Luxushotels in Colombo. Ich sehe es durch Zufall; eigentlich will ich nur meine Mails checken. Und zunächst erreicht mich das nicht sofort in vollem Umfang. Was ist da gerade geschehen?

"Ein Wellnesstag – und was in Sri Lanka passierte" weiterlesen