Deutschland, Europa, Mikro-Reisen

Einfache polnische Quarkbällchen – wie bei Oma

Sie schmecken genauso, sagt mein Stefan, während er sich noch ein Mini-Bällchen vom Teller greift. „Genau wie meine Oma sie früher immer gemacht hat.“ Die kleinen Quarktäschen hat meine polnische Freundin Danusia von nebenan gebacken. Sie sind lecker zum Kaffee oder auch so nebenbei. Das Rezept ist sehr alt und einfach zugleich, erklärt sie. Und auf Bitten von  meinem Freund lasse ich mir selbiges gleich mal geben. Hier ist es:

Das Rezept für Quarkbällchen

Zutaten:

  • 1 Packung homogenisierten süßen Quark (polnisches oder russisches Lebensmittelgeschäft)
    oder 1 Packung Speisequark (in dem Fall gibt man 1/2 Glas/250ml Zucker hinzu)
  • 1 Glas/250ml Mehl
  • 2 Eier
  • 1/2 Teelöffel Backpulver

Die Eier schaumig schlagen. Mit dem Quark vermengen. Das Mehl und den Backpulver unterrühren.
Zum Formen der Bällchen kann nach Wahl ein kleiner Löffel oder ein Esslöffel verwendet werden, im zweiten Fall werden die Bällchen etwas größer. Den Löffel zunächst in heißes Fett tunken, damit der Teig nicht kleben bleibt. Die Bällchen mit dem Löffel grob formen, in tiefem, siedend heißem Öl braten, bis sie schön gebräunt sind (noch besser: Brattbutter verwenden, gibt ein tolles Aroma). Fertig!

Die Quarkbällchen sind ein schöner, ungesunder Snack zwischendurch und gehen unglaublich schnell. Perfekt, wenn mal spontan die Freundin zum Kaffee kommt…

Leider kommt auf dem Foto der Kaffee mehr in den Vordergrund, das liegt daran, dass wir die meisten Quarkbällchen bereits aufgegessen haben, ehe ich auf die Idee kam, sie zu fotografieren…

kasia

Hi, ich bin Kasia, die Stimme von "windrose.rocks" :-)
Treibt Dich die Frage um, was sich denn alles jenseits der heimischen Couch verbirgt, bist Du rastlos und neugierig wie ich und spürst den Drang in Dir, in die Welt hinaus zu gehen? Dann tue es! Ich nehme Dich mit auf meine Reisen und lasse Dich hautnah das Unterwegs sein miterleben - in all seinen Facetten. Lass Dich inspirieren, komm mit mir und warte nicht länger, denn... die Welt ist so groß und wir sind so klein, und es gibt noch so viel zu sehen!

Die Welt wartet auf uns.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Was denkst du darüber?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.