Deutschland, Europa

Trau dich, entdecke… Deutschland! – Bad Sobernheim

Nahe, März 2017

„Hm, der kleine Marktplatz ist wirklich sehenswert!“ Denke ich mir, als ich in Bad Sobernheim bei Bad Kreuznach aus dem Auto steige. Die Sonne kommt gerade zum Vorschein und beleuchtet das schöne, gut erhaltene Fachwerk, die Kirche oberhalb und den kleinen, schmucken Blumenmarkt. Die vielen Farben der Stiefmütterchen leuchten dem Frühling entgegen (wie romantisch!) und eine ältere Dame wuselt zwischen den Ständen hin und her, wiegt kritisch einen Pflanzentopf in der Hand und stellt ihn wieder zurück. „Nein, da ist nichts dabei…“ Sagt sie zu ihrem wartenden Ehemann und die beiden gehen Hand in Hand weiter. 

Ich bin froh, mitten auf dem Marktplatz einen Parkplatz bekommen zu haben; so stelle ich die Parkscheibe ein und schließe ab. Bis zu meinem Besuchstermin sind es noch zehn Minuten hin (der Kunde öffnet erst um zwei). Ich überquere den Marktplatz und laufe an den vielen bunten Blumen des kleinen Marktplatzes vorbei in Richtung Kirche. Die schönen Buntglasfenster sind ein echter Hingucker, wie kunstvolle Regenbögen zeichnen sich die Muster vom sandsteingelben Gestein ab. Hoffnungsvoll laufe ich zur Tür – abgeschlossen. Aufgrund von Vandalismus ist die Kirche momentan für Besucher nicht geöffnet, steht da auf einem frisch ausgedruckten, laminierten weißen Zettel. Schade… murmle ich vor mich hin und drehe mich nochmal um. Ich nehme die harmonische Szene – Sonne und Schatten, kühler Wind, eine frühlingshafte Frische, die einem sagt: es ist noch nicht Sommer… in meinem Kopf auf, versuche, sie weitestgehend auf Film (-hier: Speicherkarte) zu bekommen.

„…fertig bist, dann kannst du ihn ja fotografieren.“ – Dringt vor hinten an meine Ohren. Ich drehe mich um – der Arbeiter, der das gesagt hatte, grinst und zeigt auf seinem Kumpel im Schatten des Wagens, der verärgert abwinkt.
Ich lächle breit, hebe meine Kamera und verbanne sie alle zu den anderen Bildern auf der Speicherkarte.
„Nein, ihn, nicht mich!“ Lacht der Mann.
„Jetzt habe ich euch alle drei!“ Rufe ich und gehe lachend weiter. In meinem Rücken hören ich ein ungläubiges Gelächter.

 

…fällt Euch auch diese Schlinge oben rechts im Bild auf? Hm… Der Markt der Erhängten *grusel* 🙂

Ja, Deutschland ist schön. Es hat viele verborgene, tolle Ecken, es ist romantisch und hip zugleich. Wie oft dachte ich mir schon: Hm… darüber würde ich zwar gerne schreiben, aber etwas exotischeres macht sich jetzt echt besser, wa…? zum Glück bin ich nicht in der Verlegenheit, mit meinem Geschreibsel Geld zu verdienen, ergo mich darum zu kümmern, was zur Zeit angesagt ist und was nicht. Und das macht die Auswahl meiner Themen zu einer sehr persönlichen Angelegenheit.
Es wird keine zwanzig „ultimative Packlisten“ geben (ich hab mal versucht, übers Packen zu schreiben, habe mich dabei aber selbst gelangweilt…) und auch keine „To do`s“ oder  „To see`s“, außer vielleicht als meine ganz persönliche Wunschliste.
Asien scheint momentan verdammt hip zu sein – meine bisherige „Asien-Reisen“ beschränken sich auf die Türkei.
Der Trend geht eindeutig in Richtung Individuallreise, je individueller, desto besser – ich finde organisierte, geplante Reisen eigentlich ganz nett.

Da ich jetzt beruflich viel unterwegs bin (ach, ich werde einfach nicht müde, das immer wieder zu erwähnen! 🙂 ), entdecke ich jeden Tag interessante Orte und Landstriche innerhalb Deutschlands in meinem zu betreuenden Gebiet – praktisch vor der Haustür also – und bin glücklich darüber, meine Augen tagtäglich mit etwas Neuem füttern zu können.

Ihr werdet von mir demnächst mehr lokales lesen: über Orte, Menschen, Events und trendige Unterkünfte (eine habe ich sogar schon im Blick… 😉 ). Ich werde meine eigenen Impulse an Euch weitergeben; zu allem, was es in der näheren und weiteren Umgebung zu entdecken gibt. Denn die Zeit von Urlaub zu Urlaub ist lang – und wie kann man sie besser überbrücken als dadurch, sich ins Auto – wahlweise in den Zug – zu setzen und ein Wochenende an einem neuen, spannenden (oder entspannenden 🙂 ) Ort zu verbringen?

Der Artikel kann unbeauftragte und unbezahlte Werbung enthalten. Nach der aktuellen Gesetzeslage ist die Erwähnung, Bewertung und/oder Verlinkung von Produkten und/oder Dienstleistungen jeglicher Art als Werbung zu kennzeichnen.

kasia

Hi, ich bin Kasia, die Stimme von "windrose.rocks" :-)
Treibt Dich die Frage um, was sich denn alles jenseits der heimischen Couch verbirgt, bist Du rastlos und neugierig wie ich und spürst den Drang in Dir, in die Welt hinaus zu gehen? Dann tue es! Ich nehme Dich mit auf meine Reisen und lasse Dich hautnah das Unterwegs sein miterleben - in all seinen Facetten. Lass Dich inspirieren, komm mit mir und warte nicht länger, denn... die Welt ist so groß und wir sind so klein, und es gibt noch so viel zu sehen!

Die Welt wartet auf uns.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Was denkst du darüber?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.