Z - Themen von A bis...

Self Statements – The Importance of being asked

Ein neuer Fragenkatalog von Gina (Passion of Arts), diesmal (fast) pünktlich beantwortet. Schwerpunkt ist mein Lieblingsthema, das Reisen. Und ein paar andere Dinge.

 

1. Welcher ist dein Lieblingstanz? 

Ich tanze nicht. Hatte es irgendwie nie richtig gelernt. Als ich neun war, hatte sich meine Mutter die größte Mühe gegeben, mich in die Geheimnisse des Gesellschaftstanzes einzuweihen, aber wie Kinder so sind…

2. Du gehst nie ohne … auf Reisen?

Ohrstöpsel. Wer weiß, in welchem Hotel in welchem Zimmer man aufwacht und wie laut es durch die Wand/auf der Straße/in der Kneipe nebenan ist…?

3. Glaubst du, dass du schon einmal einem/einer Psychopathen/Psychopathin begegnet bist? 

Hm.

Hm…

Hm…!

Du meinst, bis auf mich? (…she’s a little bit psycho… la la la…)

4. Bist du schon einmal völlig ohne Orientierung in einem fremden, dunklen Zimmer aufgewacht?

Oh ja. Die erste Nacht in Jordanien. Die Lautsprecher an der Moschee gegenüber hätten mir früher auffallen sollen…

5. Welche ist die dümmste Aussage, die du kürzlich gehört oder gelesen hast?

Ist aber schon länger her. Da sagte einmal ein Staatschef zu einer Reporterin: „Viren? Es gibt doch gar keine Viren! Oder sehen Sie hier irgendwo Viren…?!“

6. Welche Urlaubsreise möchtest du unbedingt noch einmal unternehmen?

EINE???

So, bitteschön, wenn ihr schon mal das Fass aufmacht…

Georgien (im Überflug auf Platz eins gerutscht). Nepal. Irland. Island. Namibia. So, das reicht erstmal. Andere Länder wollen auch noch entdeckt werden…

8. Was tust du als erstes, wenn du ein Hotelzimmer betrittst?

Meinen Rucksack aufs Bett werfen. Ihn dann brav wieder runter nehmen und neben dem Bett platzieren. Fotos machen, wenn das Zimmer schön ist. Schauen, was für eine Aussicht ich aus dem Fenster/Balkon/Terrasse habe.

9. Was bevorzugst du? Bistronomie oder Haute Cuisine?

Bistronomie. Ich esse keine Haut meiner Kusine.

10. Sommerferien oder Winterferien?

Hat beides was für sich. Aber eigentlich dachte ich, in der Erwachsenenwelt nennt man das schlicht „Urlaub“?

11. Wie alt willst du mal werden? 

Also, mit achtzig werde ich noch fit meinen Rucksack über den Himalaya schwingen. Mit neunzig könnte man so langsam daran denken, kürzer zu treten und für die nächsten zwanzig Jahre ein Homestay für Reisende zu betreiben.

12. Das schönste Souvenir, das dir jemals jemand mitgebracht hat?

Ich weiß nicht. Ich glaube, ich weiß mitgebrachte Souvenirs einfach nicht zu schätzen. Schließlich sind es die Reiseerinnerungen derjenigen Person, die diese Reise unternommen hat, nicht meine…

13. Ist es zu Hause wirklich immer am Schönsten? 

Ja. Ohne Zweifel ja. Sonst wäre es nicht mein Zuhause.

14. Welche ist deine Lieblingsstadt?

Mannheim.

15. An welchem Ort würdest du unter keinen Umständen stranden wollen?

Somalia. Da bin ich tot, ehe ich „gestrandet“ sagen kann.
Außer ihr lässt mich auf Jakarta stranden, damit könnte ich gut leben… 😉

16. Ist Paris wirklich die romantischste Stadt der Welt?

Ich stehe nicht auf Romantik. Aber Paris ist cool.

17. Los Angeles oder New York?

New York. LA ist so… gewollt…

18. Was gefällt dir an der Rubrik „Self-Statements: The Importance Of Being Asked“ besonders gut? 

Endlich interessiert es mal jemanden, was für einen Haufen Unsinn ich zu verzapfen habe 😉

19. Worauf freust du dich morgen am Meisten

Stefan kommt heim.

Kasia

Hi, ich bin Kasia, die Stimme von "windrose.rocks" :-)
Treibt Dich die Frage um, was sich denn alles jenseits der heimischen Couch verbirgt, bist Du rastlos und neugierig wie ich und spürst den Drang in Dir, in die Welt hinaus zu gehen? Dann tue es! Ich nehme Dich mit auf meine Reisen und lasse Dich hautnah das Unterwegs sein miterleben - in all seinen Facetten. Lass Dich inspirieren, komm mit mir und warte nicht länger, denn... die Welt ist so groß und wir sind so klein, und es gibt noch so viel zu sehen!

Die Welt wartet auf uns.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

17 Kommentare

  1. Stefan ist daheim :D. Namibia war echt toll, Irland unbedingt nachholen und Island ……… nicht im Winter 😉

    1. Island im Winter war auch toll 🙂

  2. Haut deiner Kusine…hahahaha….würg..hihihi…

    Ich bin froh, wenn ich mit 80 einen vollautomatischen Rollator habe – so einen der einen noch sportlich wirken lässt….vielleicht aber auch so ein Düsenrucksack…oder wie heissen die? Backjet ah nein Jet Pack….das wäre mal cool. Dann würde ich mit dir kommen auf den Himalaya

    1. Gut, also mit achtzig erobern wir gemeinsam den Himalaya. Abgemacht! 😉

      1. Abgemacht….sofern es diese JetPacks gibt..hihi…Ansonsten machen wir das mit diesen VR Brillen…hihi

        1. Ach oder einfach mit den… ähm… F-f-füüßeeen…? Hm? Hm??

          Ach, jetzt will ich unbedingt wieder nach Nepal 🙂

          1. says:

            Ja – gut mit den Füssen….🦶🦶

            Oder vielleicht einer Schwebebahn…🚟??? Die werden bestimmt dort noch gebaut, irgendwann

          2. says:

            Das noch nicht, aber wie ich hörte, soll es Hubschrauberflüge geben… bis wir achtzig sind, können wir uns das leisten 😉

          3. says:

            Oh weh….bei der Rente….
            Aber vielleicht kann man sich dann hinbeamen…das wäre was. Runter können wir ja laufen, da machen die neuen Hüften auch kein Problem

          4. says:

            Ich denke, beamen sollte in einigen Jahren bereits ganz erschwinglich geworden sein 😉

          5. says:

            Denke ich auch. Ausserdem ist es – hoffentlich – umweltfreundlich.

          6. says:

            Hm, nicht wenn die Beammaschine noch einen alten Verbrennermotor hat 😉

          7. says:

            😏😉

  3. Die Ohrstöpsel-Antwort hätte auch von mir sein können. Ich verrate an der Stelle jetzt mal ein bisher gut gehütetes Geheimnis: Ich bin so geräuschempfindlich beim Schlafen, dass ich vor ein paar Jahren in ein Paar individuell angefertigte Silikon-Ohrstöpsel investiert habe. Jeden Cent wert, kann ich nur sagen 👍. Bei den Fragen 6 und 17 bin ich natürlich auch ganz auf deiner Seite 😂. Bei der 12 hätte ich wohl auch ähnlich geantwortet.

    1. Die Ohrstöpsel sind so wichtig. Ich bin da auch sehr empfindlich, außer ich bin total erledigt. Dann schlafe ich auch ohne schnell ein. Oder bei einer gleichmäßigen Geräuschkulisse, wie im Zug oder im Flugzeug. Doch so… sobald ich was neben mir höre, bin ich hellwach…

      1. Same here. Aber auch bei mir gilt: wenn ich so richtig knülle bin, reißt mich so schnell nichts aus dem Tiefschlaf. Das kann auch im Kino passieren 😂. Geräuschvolles Gemetzel und Drama auf der Leinwand – und ich in seligem Schlummer …

        1. …während neben dir die Leichenstapel höher und höher werden *lach* Und dir tut keiner was, weil man dich schlafend im allgemeinen Durcheinander gar nicht beachtet… ach wie herrlich…

Was brennt dir auf der Zunge? ;-)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.