Tristesse im Januar

Tristesse im Januar

Ich muss gestehen dass ich ewig nicht mehr bei Royusch Fotoprojekten mitgemacht habe. Schande über mein Haupt, aber die Faulheit ist quasi daheim bei mir :). So um was geht es diesmal (Kurzfassung), ein Bild von einer Landschaft (Blume, Wald, Park, Garten whatever) jeden Monat machen um die 4 Jahreszeiten darzustellen und am Ende des Jahres daraus eine Collage fertigen.

Ich war so kreativ wie andere Blogger und es musste der Garten herhalten. Nun habe ich es mir einfach gemacht und unsere bepflanzte Terrasse vor der Küche fotografiert. Schön bequem im sitzen, mit Kippe und Kaffee. Das Foto hat den Vorteil, dass ich bei jedem Beitrag etwas zum gesehenen schreiben kann. Nun wie Sie sehen, sehen eine typische Wintertristesse ohne Schnee. Aber hinten blüht der Winterginster, der sich tapfer aber meist vergeblich gegen die wuchernde Wildrose versucht zu wehren. Früher mal hat meine Vermieterin regelmäßig einen Gärtner gehabt der auch den Winterginster zurückgeschnitten hat. Ihrer Tochter ist es vermutlich zu teuer, vielleicht kann ich mich überwinden es mal selbst zu machen (Stichwort Faulheit). Der Winterginster blüht manchmal schon kurz vor Weihnachten, dieses Jahr erst im Januar. Keine Ahnung woran es liegt, Hauptsache er blüht ab und zu.

 

18 Gedanken zu „Tristesse im Januar

  1. Vielen Dank, dass du auch wieder mit deinem Blick in den Garten, bei meinem Fotoprojekt 2023 „Die vier Jahreszeiten“ dabei bist. Bin schon sehr gespannte, was hier alles über das Jahr hin zu bestaunen ist.
    Liebe Grüße,
    Roland

  2. Der Winterginster ist ein toller Farbfleck in der trostlosen Jahreszeit. Dann hätten wir da noch Details wie den Walnuss oder den tanzenden Teufel. Ich freue mich auf die Geschichten dazu 🙂

      1. Hi Stefan,
        ist ja bei dem Wetter alles andere als ein Vergnügen. By the Way, da ist zeitlich eine große Lücke zwischen Januar und jetzt. Sind deine Fotos aus der Zeit in die Reiseberichte von Kasia eingeflossen?
        CU
        P.

  3. Wenn ich mir deine üppigen Blumenranken auf der Terrasse so ansehe; kannst du es wirklich verantworten, sie deinen treuen Lesern vorzuenthalten? 🙂

Kommentar verfassen

%d