Basel – Preise zum Ausrasten

Zelten in der Schweiz, Juli 2009
Teil 5.

Der Tag nach dem Gewitter ist der Tag der Abfahrt; der Tag, sich von all dem hier zu verabschieden. Doch um den Abschied nicht allzu traurig sein zu lassen, haben wir uns ein besonderes Highlight bis ganz zum Schluss aufgehoben – den Besuch in der Stadt Basel. Basel – Preise zum Ausrasten weiterlesen

Ein Regenbogen und ein Topf voll Gold

Zelten in der Schweiz, Juli 2009
Teil 4.

Die Wanderung hat uns angestrengt. So gönnen wir uns einige Zeit am See ohne Ziele und Ausflüge. Morgens aufstehen, die Füße auf dem kühlen Gras, die Nase aus dem Zelt stecken und direkt die Berge vors Gesicht – so sieht Entspannung aus. Inzwischen haben sich einige Zelte neben uns niedergelassen – doch stört uns dies nicht. Wir beschweren einige Flaschen Bier im kühlen, flachen Wasser und holen sie nach und nach raus. Ein Regenbogen und ein Topf voll Gold weiterlesen

Luzern – Stadt des Lichtes

Zelten in der Schweiz, Juli 2009
Teil 2.

Ich schlafe unheimlich gut – viel besser, als ich es dem harten Boden unter mir zugemutet hätte. Morgens wecken mich die Strahlen der Sonne auf, die durch die Decke ins Zelt dringen und meine Nase kitzeln, doch trotz der frühen Uhrzeit bin ich frisch und erholt – welch ein Unterschied zum Zuhause. Wenn ich morgens den Kopf aus der Zeltöffnung stecke, spüre ich die kühle Luft auf meinem Gesicht. Um mich herum: Stille, denn die meisten sind noch nicht wach. Und während ich, mit Shampoo und Handtuch bewaffnet, zu den sanitären Räumen gehe, kitzelt das kühle, noch taufeuchte Gras meine nackten Füße und die nebelverhangenen Berge erheben sich dunstig über dem See. Luzern – Stadt des Lichtes weiterlesen

Zelten am Vierwaldstättersee

Zelten in der Schweiz, Juli 2009
Teil 1.

„Muuuh!“ Ruft Jimmy* fröhlich aus dem Autofenster, bevor wir in den kühlen Tiefen eines Tunnels verschwinden. Das Muuh! hat hier Tradition – inmitten von grünen Hängen und saftigen Wiesen erblicken wir immer wieder die braunen Schweizer Milka-Kühe, wie sie da liegend mit ihren sanften, großen Augen kauend dem Verkehr hinterher schauen. Zelten am Vierwaldstättersee weiterlesen

Luxemburg – fast and furios…?

Zelten in der Eifel, August 2016
Teil 2.

Anfangs hatte ich gut geschlafen, doch in der Nacht weckte mich ein Anliegen, das sich irgendwann nicht mehr ignorieren ließ. Irgendwann morgens um drei kroch ich aus dem Zelt, zog meine Schuhe an und ging den langen Kiesweg zu den sanitären Räumen entlang. Der Himmel hatte sich stellenweise zugezogen und es blitzte und donnerte in der Ferne. Der Fluss plätscherte zuverlässig vor sich hin und der Campingplatz lag in tiefer Ruhe. Luxemburg – fast and furios…? weiterlesen

Zelten in der Eifel – und meine Erfahrungen mit der Actionpro

Zelten in der Eifel, August 2016
Teil 1.

Gespannt löse ich die Actionpro x8-Kamera aus der Verpackung. So, mein kleines Teil… mal sehen, was du so alles kannst! Zelten in der Eifel – und meine Erfahrungen mit der Actionpro weiterlesen