Wie ich in Hannover Hiroshima fand

Hannover, März 2017

„Das ist es?“ Frage ich erstaunt den Passanten.
Das ist es? Denke ich und laufe weiter, die Schultern leicht nach oben gezogen, den Kopf einziehend. Es weht ein kalter Wind. Wie ich in Hannover Hiroshima fand weiterlesen

Paris – hast du keine Angst?

Paris, August 2016
Teil 1.

„Diese schöne, alte Brücke und dahinter die Altstadt, das wird dich umhauen!“ Vanessa schwärmt. Paris – damals noch, vor Jahren. Doch die Frage nach der Angst war die erste, die sich stellte. Paris – hast du keine Angst? weiterlesen

Créteil

Paris, August 2016
Teil 3.

Gerade trinke ich Cola in einem Bistro in Créteil, einem kleinen Pariser Vorort.

Bei uns in Deutschland wird viel ausgegangen, ich weiß; doch wenn ich die Menschen um mich herum so sehe, fällt es mir wieder leicht, von der französischen Lebensfreude zu sprechen. Créteil weiterlesen

Am National

Paris, August 2016
Teil 4.

Ich habe ein Zimmer in der Nähe vom Pariser Zentrum ergattert, am „Nationale“. Die Dusche tat gut.

Seltsam; obwohl es draußen noch hell ist und ich noch ein bisschen Zeit habe, zieht es mich so gar nicht mehr nach draußen. Am liebsten würde ich mich nach dem ganzen Tag der Fahrt unter der Decke verkriechen und schlafen. Am National weiterlesen

Stadt der Liebe, Stadt der Angst

Paris, August 2016
Teil 5.

Und wie gehen die Franzosen mit der Angst um?

Sehr gut, wie mir scheint. Falls „gut“ angesichts solcher Geschehnisse überhaupt ein angebrachter Ausdruck ist. Sie gehen aus, sie lachen, sie scherzen. Eine Atmosphäre der Angst habe ich nirgends gespürt. Stadt der Liebe, Stadt der Angst weiterlesen

Sonnenaufgang über Paris

Paris, August 2016
Teil 6.

Der Cappuccino in Frankreich ist auch mit nichts vergleichbar, was sich hierzulande sonst so „Cappuccino“ schimpft. Und das Croissant… Ich glaube, ich ziehe hierher. Sonnenaufgang über Paris weiterlesen

Die Düfte von Paris

Paris, August 2016
Teil 7.

Ich bin überall davon umgeben.

Bei meinem Marsch durch`s Grüne kam mir die sanfte Brise von Sommer, von weißen und lila Blüten entgegen.

Parfümwolken – überall: In der Metro, wo mir dichte, schwere afrikanische Düfte in die Nase steigen, vermengt mit dem hellen, Die Düfte von Paris weiterlesen

Biker-News: Tour nach Würzburg

Tour nach Würzburg, Juli 2016
Teil 1.

Die Landschaft ist hügelig, goldene Getreidefelder und grüne Wald- und Wiesenflächen umringen die kleinen Ortschaften, die, wie von einem Patchwork-Teppich umhüllt, eingebettet zwischen ihnen liegen.

Dann führt uns die Straße Kurve um Kurve hinunter, so dass es mit einem Mal aussieht, als würden wir mit unseren Maschinen direkt auf die glitzernden Gewässer des Mains zusteuern. Biker-News: Tour nach Würzburg weiterlesen

Iphofen und Marktbreit

Tour nach Würzburg, Juli 2016
Teil 3.

Iphofen

Am nächsten Morgen saßen wir nach dem Frühstück noch ein wenig draußen, mit dem Blick auf den idyllisch rauschenden Teich. Der Tag versprach, ein warmer zu werden, auch wenn es am Morgen noch erfrischend kühl war.

Wir stiegen auf unsere Mopeds und tauchten wieder ein in die kurvig geschwungenen Landstraßen. Iphofen und Marktbreit weiterlesen

Würzburg

Tour nach Würzburg, Juli 2016
Teil 4.

Würzburg zeigt sich von seiner schönsten Seite. Mehrere Brücken ziehen sich über den Main und verbinden die Bezirke der Stadt miteinander, die schön und prächtig in der prallen Sonne stehen. Wir überqueren die Löwenbrücke und steigen seitlich davor im Schatten der Bäume ab. Das Schloss, hoch oben auf dem Hügel, residiert über der Stadt  und auf dem Main herrscht reger Schiffsverkehr. Würzburg weiterlesen