Burg Nanstein – und wie ich beinahe mein Bienchen verlor…

Ein Auto mit Warnblinkern auf dem Standstreifen der Autobahn. Ein ordnungsgemäß dahinter aufgestelltes Warndreieck und ein unzufrieden dreinschauender Fahrer, der mit sauertöpfischer Miene und Warnweste, wahlweise vor oder hinter der Leitplanke, neben seinem Vehikel steht. Burg Nanstein – und wie ich beinahe mein Bienchen verlor… weiterlesen

Magic Bike 2017

Rüdesheim, Juni 2017

Interessiert schaue ich umher, während ich Reihe um Reihe nach vorne laufe. Hier gibt es wahrlich was zu gucken, und das jedes Jahr aufs Neue. Harley um Harley stehen glänzend in der So-… ähm… im trüben Tageslicht des bewölkten Himmels, während man sich in dem vielen poliertem Chrom beinahe spiegeln kann. Sehr praktisch, um den Lippenstift nachzuziehen; ein Jammer nur, dass ich keinen trage. Magic Bike 2017 weiterlesen

Bingen am Rhein

Oberes Mittelrheintal, April 2017

Lieber Biker: Wenn Du eine kurvige Strecke suchst, schön schattig mit einem rauschenden Bächlein nebenan, auf der Du Dich mit vollem Körpereinsatz in die Kurven schmeißen kannst – das ist die Strecke für Dich. Hohe Bäume, tolle Kurven, lebensmüde Fahrer, die uns in engen Kurven überholen. Hier und da glitzert eine Forellenzucht in der Sonne. Die Bäume werfen Schatten auf die Fahrbahn, so dass sie stellenweise wie ein ewig währender Zebrastreifen wirkt. 

Bingen am Rhein weiterlesen

Bremm an der Mosel

Moseltal, September 2016
Teil 2.

„Ich will genau die Strecke nochmal fahren, die wir das letzte Mal schon entlang sind!“ So meine Antwort auf die Frage, wo wir denn dieses Mal mit dem Motorrad hin wollen. „Ich will Bilder machen. Wir sind das letzte Mal so schnell wieder weg.“ Bremm an der Mosel weiterlesen

Auf Majas Rücken

Moseltal, September 2016
Teil 1.

Sanfte Hügel, goldene Weinreben, Burgen und schöne Motorradstrecken – das Moseltal ist immer wieder Ziel von Motorradtouren für Stefan und mich. Besonders im Herbst, wenn alles golden glänzt, gefällt mir die Gegend ganz besonders. Und kurz, bevor die Mopeds für den Winter eingemottet werden, wollen wir, wie viele Biker auch, die letzten Sonnenstunden noch nutzen. Auf Majas Rücken weiterlesen

Waldkatzenbach

Katzenbuckel, August 2016

Plums! Der große, dicke Stein fällt genau neben uns ins Wasser. Die eben noch so ruhige, spiegelglatte Oberfläche zerspringt in tausend Wellen.

Plums! Der nächste Stein. „Jaaa! Fast getroffen!“ Ruft das Mädchen mit hoher, grelle Stimme und zerschneidet die Stille. Waldkatzenbach weiterlesen

Der Zen-Garten

Tour nach Würzburg, Juli 2016
Teil 5.

Der Rückweg hält, obwohl wir mit nichts weiter rechnen, doch noch eine Überraschung für uns bereit…  Ein geheimnisvolles Kloster, ein Garten voller Stille , die Quelle des Lebens und… und eine gute Fee. Der Zen-Garten weiterlesen

Würzburg

Tour nach Würzburg, Juli 2016
Teil 4.

Würzburg zeigt sich von seiner schönsten Seite. Mehrere Brücken ziehen sich über den Main und verbinden die Bezirke der Stadt miteinander, die schön und prächtig in der prallen Sonne stehen. Wir überqueren die Löwenbrücke und steigen seitlich davor im Schatten der Bäume ab. Das Schloss, hoch oben auf dem Hügel, residiert über der Stadt  und auf dem Main herrscht reger Schiffsverkehr. Würzburg weiterlesen

Iphofen und Marktbreit

Tour nach Würzburg, Juli 2016
Teil 3.

Iphofen

Am nächsten Morgen saßen wir nach dem Frühstück noch ein wenig draußen, mit dem Blick auf den idyllisch rauschenden Teich. Der Tag versprach, ein warmer zu werden, auch wenn es am Morgen noch erfrischend kühl war.

Wir stiegen auf unsere Mopeds und tauchten wieder ein in die kurvig geschwungenen Landstraßen. Iphofen und Marktbreit weiterlesen

Landgasthof Wellmann

Tour nach Würzburg, Juli 2016
Teil 2.

„Oh… hier gefällt es mir!“ Rufe ich spontan aus, als wir von den Mopeds steigen und den Blick über die mit Grün überwucherte Oase wandern lassen. Von weitem schon ist das Rauschen des Wassers im Teich zu hören, in dem unter Teichrosenblättern Karpfen, Welse und Goldfische ihre Kreise ziehen. Am Gasthaus selbst ranken Schling- und Kletterpflanzen empor und aus den dichten Kronen der blühenden Lindenbäume lässt sich ein stetiges Summen der Bienenschwärme vernehmen. Draußen stehen Tische und Stühle unter geöffneten Sonnenschirmen und laden den ermüdeten Reisenden (…uns? 🙂 )zum Verweilen ein. Landgasthof Wellmann weiterlesen