Browsed by
Schlagwort: Mannheim

Vertrautes Mannheim

Vertrautes Mannheim

Die Stadt, in der ich schon seit Jahren lebe. Immer, wenn ich mich von weither der Stadt nähere, hat der Anblick des Schlosses und des Neckarauer Übergangs etwas von Heimat für mich. Doch manchmal, wenn ich Zeit habe und mich die Couch nicht allzu laut zum Verbleiben ruft, gehe ich auf Wanderschaften. Denn es ist ein Irrglaube, dass es in Vertrautem nichts mehr zu entdecken gibt. Manchmal nehmen wir uns einfach nur nicht mehr die Zeit.

Sheldon Cooper oder nicht…? – Sushi-Bar Huang in Mannheim

Sheldon Cooper oder nicht…? – Sushi-Bar Huang in Mannheim

Mannheim, April 2017 Prüfend beäugt Stefan die seltsamen, runden Stücke auf seinem Tablett. Schaut sich verstohlen nach Messer und Gabel um. Nimmt – mangels Alternativen – die Essstäbchen in die Hand. Beäugt weiter seinen Essensinhalt. Scheint, sich entschlossen zu haben – und ich tue so, als wäre ich sehr mit meinem eigenen Teller beschäftigt. Irgendwann greift er so ein rundes Teil mit den Stäbchen auf. „Die müssen mit einem Haps weg sein!“ Flüstere ich ihm zu. Nur dass diesmal nicht ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Streetart – The People of Mannheim

Streetart – The People of Mannheim

Mannheim, Februar 2017 Streetart ist eine wahre, unerschöpfliche Fundgrube. So vieles habe ich schon gefunden – einiges davon kennt Ihr sicher, manches vielleicht noch nicht. Schön und ausdrucksstark: Hier ist für Euch Teil drei…

Streetart Mannheim – The bad panda

Streetart Mannheim – The bad panda

Mannheim, Februar 2017 Letzte Woche zeigte ich Euch die ersten Werke der Mannheimer Straßenkunst, die ich auf meiner Erkundungstour durch Mannheim gesammelt hatte. Dabei hatte ich unter den Brücken von Jungbusch nicht nur die Kunst, sondern auch die Künstler angetroffen. Das Klackern der Sprühdosen, das Zischen… mal sehen, was sie schon wieder neues geschaffen haben… 😉 Heute: Süüße, kleine… ähm… Bärchis 🙂

Streetart Mannheim – Die Sprüher in Flagranti

Streetart Mannheim – Die Sprüher in Flagranti

Mannheim, Februar 2017 Die dunkle Gestalt zeichnet sich von der Wand ab; das Schütteln und Klackern der Sprühdose und das charakteristisch zischende Geräusch sind weithin zu hören. Oh, Kasia, die legen los; verzieh dich… – denke ich und schlage den Weg oberhalb der Brücke ein.

Industriehafen Mannheim

Industriehafen Mannheim

Mannheim, Januar 2016 Heute keine Worte, nur Bilder… Es gibt Orte, die mich anziehen, die fremd wirken und meine Neugierde wecken. Der Mannheimer Industriehafen ist einer davon: kalt und inspirierend, mit viel Metall, alten Gleisen, verlassenen Gerätschaften, Industrie, von der ich nichts verstehe und kalter Sonne, die sich über der BASF erhebt. Und mit einer am Sonntagabend eingefrorenen Geschäftigkeit… Ich stolpere über die Gleise, fange die Sonne auf und friere vor mich hin. Und begebe mich weiter und weiter hinein in…

Weiterlesen Weiterlesen

Einmal Heimat und zurück

Einmal Heimat und zurück

Es ist wieder grau in grau. Mit Mütze und Handschuhen sitze ich in der Wartehalle des Regionalbahnhofs Blonie, wartend auf den Zug nach Warschau West. Das Ehepaar neben mir flüstert sich Gesprächsfetzen zu.