Blog

Der Stalker

Lowicz, Mai 2016 Teil 2. Ich teste. Laufe ans andere Ende des Ganges. Drehe mich abrupt um, als wäre mir gerade eben etwas eingefallen, und stoße dabei fast mit ihm zusammen. Also in die entgegengesetzte Richtung. Doch kurze Zeit später habe ich ihn wieder hinter mir…

26 Mai 2016
/

Der Neue Marktplatz

Lowicz, Mai 2016 Teil 3. Kościół Ojców Pijarów Die Kirche ist von außen vielleicht nicht so imposant, aber was wirklich sehr beeindruckt, sind die farbenfrohen, harmonisch wirkenden Wand- und Deckenmalereien. Stellenweise sieht man frische Spuren; die Kirche wird restauriert, die Fresken erneuert. Auch als ich die Kirche verlasse, bin ich alleine. Mein unfreiwilliger Begleiter hat anscheinend endgültig

26 Mai 2016
/

Das Haus aus Holz

Polen, Mai 2016 Der heutige Tag diente dazu, ein wenig in meiner Vergangenheit herumzuforschen. Meine Mutter und ich hatten das Haus ausfindig gemacht, in dem ich als Fünfjährige früher einmal gelebt habe. Es war spannend für mich, denn ich wusste nicht: Werde ich mich erinnern? Werde ich diese Gegend wiedererkennen?

27 Mai 2016
/

Frédéric Chopin

Polen, Mai 2016 „Zwei Kleider und ein Blazer. Eine gute Ausbeute für den heutigen Tag. Ich bin wirklich zufrieden.“ Sagt meine Freundin. Das Auto hält vor dem Haus meiner Mutter und wir verabschieden uns. Sie und ihr Mann winken noch kurz und sind einen Augenblick später verschwunden.

28 Mai 2016
/

(Kein) Stauende in Sicht…

Polen, Mai 2016 Verglichen mit der Rückfahrt war die Reise nach Polen hin mit dem Auto ein Kinderspiel. Über Nürnberg und Dresden kam ich sehr schnell voran; es war Nacht und die Autobahnen frei. Irgendwann schlich sich eine bleierne Müdigkeit bei mir ein…

30 Mai 2016
/

Aruba, Reisebericht 2016

Die seichten Rhythmen, die sich mit dem Wind mischten, verbreiteten ein wahrlich karibisches feeling. Um das Gefühl vollständig zu machen bestellte ich mir ein Pina Colada, und wir rauchten eine Zigarre. Ich saß da, schaute auf die entspannten Menschen, schaute in die Nacht hinaus und fühlte, wie sich die deutsche Gestressheit und die Anspannung der

13 Mai 2016
/

Es gibt Momente…

Aruba, Mai 2016 Teil 1. …in denen Raum und Zeit sich verdichten und Sekunden zu Minuten, Minuten zu Stunden werden in einer so quälenden Langsamkeit, dass man jeden Blick in Richtung Uhr scheut. So ist es auch, wenn man den letzten Arbeitstag hinter sich bringt und den Traumurlaub ansteuert. Die Motivation ist auf dem Tiefpunkt,

13 Mai 2016
/

Abends im Paradies

Aruba, Mai 2016 Teil 2. „Das gilt aber nicht für Aruba.“ Sagte das Mädchen am Schalter. „Die Tickets müssen denselben Namen wie dein Pass tragen.“ Sie telefonierte, während es mich abwechselnd heiß und kalt überlief.

15 Mai 2016
/

Der Papagei ging heute Morgen ab wie ein Radieschen…

Aruba, Mai 2016 Teil 3. Gegen Acht war ich wach. Stefan hatte schon geduscht und verzog sich nach draußen an den Pool, wo ich ihn dann mit einem Cappuccino in der Hand wiederfand.

16 Mai 2016
/

California Lighthouse

Aruba, Mai 2016 Teil 4. Wunderschön, seufzt Stefan neben mir und nimmt einen großen Schluck von seinem Bier. Wir sitzen jeweils auf einer Liege, es ist abends, von der Bar dringt leise Musik zu uns herüber und vor uns leuchtet das tiefblaue Wasser des Swimming Pools verführerisch. Die Katze von heute morgen streunt am Pool entlang.

16 Mai 2016
/
theme by teslathemes