Ein Garten voller Elfen – 20 Jahre AnimagiC

Ein Garten voller Elfen – 20 Jahre AnimagiC

Ich blinzle in der Sonne; eine Elfe kommt auf mich zu. Hier im Märchenland scheint nichts mehr unmöglich und so schaue ich die Erscheinung an, ohne mich zu wundern. Im Hintergrund rauscht eine Fontäne und ein leises Rascheln von ganz vielen Stimmen dringt aus allen Richtungen an mein Ohr. Dann beginnt die Elfe zu sprechen.

Vlad Tepes war hier… nicht – Die wahre Geschichte von Schloss Bran

Vlad Tepes war hier… nicht – Die wahre Geschichte von Schloss Bran

Ich lasse die Wälder und die schroffen Berge hinter mir; es folgen Weiden und schnuckelige, kleine Dörfer, die ein bisschen noch so aussehen wie vor 100 Jahren. Zwei Pferde traben die Straße rauf. Sie ziehen die mit Holz beladenen Karren hinter sich, das die Besitzer vermutlich selbst im Wald gesammelt hatten. Pferde weiden abseits der Straße und ein junges Fohlen tanzt auf seinen dünnen Beinchen um seine Mutter herum. 

Das Katzencafe „Miau“ in Bukarest

Das Katzencafe „Miau“ in Bukarest

So anders ist es nicht, denke ich mir, als ich später durch die Straßen laufe und die sandsteinfarbenen Häuserfassaden betrachte. Ja, so in etwa habe ich es mir vorgestellt. Der Verfall des ehemals Schönen erinnert mich ein wenig an Polen der neunziger Jahre.

Bukarest, die duftende alte Dame…

Bukarest, die duftende alte Dame…

31 Mai 2018 Der Flug Frankfurt – Bukarest Wie ein gestreifter Parkettboden breitet sich die rumänische Landschaft unter uns aus, während der Flieger auf Landung geht. Langgezogene Ortschaften ziehen sich an den Hauptverkehrsstraßen entlang wie in der Sonne glänzende, lange Adern. Wie in Polen sieht die Landschaft aus, denn auch dort ziehen sich die Orte unendlich in die Länge, hinter jedem Haus befindet sich ein mehr oder weniger großes Feld, das den Einwohnern gehört.

Die Landesgartenschau in Würzburg 2018

Die Landesgartenschau in Würzburg 2018

Zügig jage ich das gefügige Gefährt über die halb leere Autobahn. Ich habe eine wenig befahrene Strecke zwischen Wismar und Würzburg gewählt, die die Ballungszentren um Berlin und Hannover umgeht und die mein Navi als „Achtung, Sie fahren gerade durch ein Maisfeld“- Gebiet im Verzeichnis hat. Imaginär sehe ich die Maiskolben an die Autoscheibe spritzen, während ich mich in Wirklichkeit auf der A14 befinde, die stellenweise noch nicht ausgebaut ist.

Blogger, ich will Dein Gesicht sehen!

Blogger, ich will Dein Gesicht sehen!

Es ist schon geil, wie einen gelesene Beiträge nicht mehr aus dem Kopf gehen, das Denken anstoßen und ihrerseits zu neuen Beiträgen inspirieren. Immer öfter lese ich in der Blogosphäre Artikel, in denen sich, mal mehr mal weniger, über die neue Influencer-Bewegung mokiert wird. Da lassen sich tatsächlich ernstzunehmende Blogger, die teils schon lange in der Szene sind, darüber aus, wie doch die jungen, blonden Mädels mit ihrem Schmollmund und ihrer langen, blonden Mähne, die typischen Influencer-Girls… ja, genau, was…

Weiterlesen Weiterlesen

Dänische Holztüren

Dänische Holztüren

Gibt man dieses als Suchbegriff in die Suchmaschine ein, erhält man unzählige Ergebnisse diverser, unter anderem dänischer Unternehmen, die solche Türen in die ganze Welt exportieren.

Ein Katzensprung nach Dänemark – Ribe

Ein Katzensprung nach Dänemark – Ribe

Jaaa, das ist es, wie schön… Backsteinhäuser, Wasser, kleine Boote, die angebunden auf ihren Einsatz warten, ein großer Mühlstein, der sich in der laut rauschenden Strömung dreht und eine große Backsteinkirche, die in der Mitte des Cafe-gesäumten Platzes thront. Das ist, was ein Besucher sehen will, das nenne ich eine Altstadt! 🙂