Ein kleines, finnisches Dorf mitten in Warschau versteckt – Jazdów

Polen, Oktober 2016
Teil 9.

Sie fallen mir auf, als ich gerade amüsiert die deutsche Botschaft fotografiere („…Urlaub inmitten faszinierender Natur Deutschlands… Deutschland – einfach freundlich…„). Zwei Reihen einfacher, finnischer Häuschen auf beiden Seiten der langen, verkehrsberuhigten Allee. Fast laufe ich an ihnen vorbei, so unscheinbar wirken sie; Ein kleines, finnisches Dorf mitten in Warschau versteckt – Jazdów weiterlesen

Street-Art in Warschau

Polen, Oktober 2016
Teil 6.

Ich suchte danach, doch dann fand es mich: Street-Art Kunst, gut unter einer Brücke versteckt. Ob München, Mannheim oder eben Warschau – jede Stadt hat sie, und immer wieder fotografiere ich sie gern. Hier ein Paar Eindrücke… Street-Art in Warschau weiterlesen

Łazienki

Polen, Oktober 2016
Teil 5.

Uralte Bäume, deren Äste bis zum Boden reichen und die ihre Umgebung zu umarmen scheinen. Spinnweben-Fäden werden golden vom leichten Wind durch die Luft getragen. Was noch blüht, sind orangene Studentenblumen, Salbei und Herbstanemonen. Und dieses warme, goldene Licht… Łazienki weiterlesen

Wie ich für ein Panini nach Warschau fuhr

Polen, Oktober 2016
Teil 4.

…oder: Der Weg ist das Ziel.

Bullshit! Das Ziel ist das Ziel – geht mir durch den Kopf, während ich, verärgert über solche und ähnliche „Lebensweisheiten“ durch Mokotow laufe, einem Warschauer Stadtteil. So viele „goldene“ Sätze, bei denen sich mir schon beim Gedanken daran die Fußnägel nach oben rollen. Wie ich für ein Panini nach Warschau fuhr weiterlesen

Der Kulturpalast

Polen, Dezember 2015
Teil 6.

Ein bedeckter Himmel am Morgen. Klasse.

Aber die Wetterprognose besserte sich, sobald wir Warschau erreichten. Bereits als wir aus dem Auto stiegen, erwartete uns schon ein strahlender Himmel.

dsc_0275 Der Kulturpalast weiterlesen

Die Weihnachts-Sänger

Polen, Dezember 2015
Teil 4.

In der langen Allee in der Krakauer Vorstadt hatte sich eine Menschentraube gebildet. Wir sind wieder auf dem Weg zum Auto. Neugierig geworden treten wir jedoch näher und entdecken in deren Mitte fünf junge Männer in Fantasiekostümen, die Kolenden (d.h. polnische Weihnachtslieder) singen. Die Weihnachts-Sänger weiterlesen

Stefan und meine Mutter verstehen sich prächtig…

Polen, Dezember 2015
Teil 3.

Sie diskutieren angeregt miteinander und er glaubt bereits, einige meiner Eigenheiten bei ihr entdecken zu können. Das Schmollen zum Beispiel. So ein Unsinn… *schmoll* Stefan und meine Mutter verstehen sich prächtig… weiterlesen

Stefan, ich und die Mama…

Polen, Dezember 2015
Teil 2.

…in der Hauptstadt.

Der heutige Tag läuft unter dem Motto: Warschau besichtigen. Meine Mama nehmen wir auch gleich mit, damit sie sich ein wenig von der Pflege ihres Vaters erholen kann, einen freien Kopf bekommt. Opa ist 92 Jahre alt. Er braucht ganz viel Zuwendung, macht kaum etwas alleine. Und manchmal wird ihr das einfach zu viel. „Ein wenig Ruhe möchte ich.“ Sagt sie dann. „Zeit für mich alleine.“ Stefan, ich und die Mama… weiterlesen