Helsinki

DIE PROMENADE

Irgendwann lasse ich die Innenstadt hinter mir und komme an der Uferpromenade an. Ja, genau, hier wollte ich hin. Ich trete ans Wasser. Still und ruhig liegt es vor mir, die Bojen spiegeln sich darin, der immerwährende Sonnenuntergang spiegelt sich darin. Die kleinen, finnischen Häuschen auf den Inseln spiegeln sich darin. Und sofort lasse ich los. Als wenn die Uhr in mir plötzlich nur noch gaaanz langsam tickt. Sofort blende ich die Geräusche der Straße und der Fußgänger hinter mir aus. Die Bojen wippen ganz leicht, der Anleger wippt ganz leicht. Die totale Entschleunigung. Helsinki weiterlesen

Barcelona

DER MARKT

Die lebhafte Art der Spanier war wirklich bemerkenswert anzusehen. Die Männer an der Bar sangen immer noch und einige hielten sich an den Armen und tanzten – mitten auf de Straße. Stefan schaute gequält drein, doch mich zog diese gelebte Freude und Lust am Leben einfach magisch an. (Der Beitrag zum Video: hier) Barcelona weiterlesen

Aruba

DER NORDOSTEN DER INSEL

Unten im Abgrund tanzen tausend Teufel, die Wellen brechen mit machtvollem Getöse an den schroffen Felsen, weiße Gicht spritzt hoch und uns ins Gesicht. Der Wind trägt die salzigen Wassertropfen zu uns herauf und zerrt an unseren Kleidern, und unten schäumt ein wahrer Hexenkessel in den faszinierendsten, türkisblauen Farben.(Der Beitrag zum Video: hier)  Aruba weiterlesen

Paris

ALEXIS DER DRUMMER

Es war toll, zu sehen, wie man so einen Beat aus ein paar alten Farbeimern und einer Küchenpfanne heraus bekam.  Die Menschen blieben stehen mit einem Lächeln im Gesicht.Ein kleines Mädchen löste sich aus der Menge und begann, zur Musik zur tanzen. Sie war vielleicht vier oder fünf Jahre alt; sie warf die Hände nach oben und drehte sich im Kreis.

Paris weiterlesen