Sizilien – Ankunft in Catania

Sizilien, August 2010
Teil 1.

„Guten Tag!“ Die Männer in schwarzen Anzügen hatten uns wie ein Ring umschlossen. Ihre dunklen Sonnenbrillen spiegeln den Himmel wider und auch mich und meine fragenden Augen. Einzig der kleine, gedrungene Italiener mit dem weißen Anzug, dem hellen Hut mit schwarzer Schleife und der Pate – Pose trägt keine Sonnenbrille; seine teils forschen, teils lustigen dunklen Augen blicken uns gutmütig an und ich frage mich unwillkürlich, wo die weiße, plüschige Katze bleibt. „Guten Tag! Wir sind von der Mafia. Kommen Sie mit uns, wir zeigen Ihnen die Insel.“ Seine goldenen Ringe blenden mich mit all ihren Diamanten – er gibt mir zur Begrüßung die Hand. Sizilien – Ankunft in Catania weiterlesen

Franco

Sizilien, August 2010
Teil 2.

„Hier in dieser Straße? Bist du sicher?“
„Ja, klar, ich habe mir das doch mehrmals auf Google Street View angeschaut.“
„Na, hier sieht aber nichts nach einem Bed & Breakfast aus…“ Wir steigen aus dem Auto, schauen uns um. Die Straße liegt hell und staubig vor uns, es wirkt alles wie verlassen. Wir sind in Raffadali angekommen. Franco weiterlesen

Tore ins Nichts…

 Sizilien, August 2010
Teil 3.

Irgendwann nachmittags kommen wir in Raffadali an. Und nachdem Franco uns herumgeführt und uns im Rahmen einer Rundfahrt seinen Heimatort gezeigt hatte, begeben wir uns aufs Zimmer. Bereits zwei Minuten später liegt Jimmy* im Bett, erschöpft und in tiefstes Koma gesunken. Ich schleiche auf den Zehenspitzen hinaus auf den Balkon.

Tore ins Nichts… weiterlesen

Scala dei Turchi

Sizilien, August 2010
Teil 5.

Sizilien war für uns bis zu diesem Zeitpunkt nur ein weißer Fleck auf der Landkarte. Wir hatten, bis auf ein paar Bilder aus den Katalogen, die uns in den Köpfen geisterten, und die uns gar nichts sagten, bis auf ein paar Film-Mafiosi, die in halbdunklen Räumen ihre weißen, plüschigen Kater streicheln, bis dato keine richtige Vorstellung von diesem Teil Italiens. Und auch keine weiteren Erwartungen an die Insel, bis vielleicht auf: ein bisschen Strand hier, ein bisschen Erholung da, und wenn möglich, weder überfallen noch ausgeraubt zu werden – was Standard-Touristen halt so wollen (oder eben nicht wollen…). Wie unrecht wir damit den Menschen auf Sizilien taten, sollte uns im Laufe unseres Aufenthaltes erst nach und nach klar werden… Scala dei Turchi weiterlesen

Siculiana Marina

Sizilien, August 2010
Teil 6.

Der neuentdeckte Strand von Siculiana Marina wird zu unserem Lieblingsort. Er ist im Grunde nichts Außergewöhnliches – weder ist der Strand außergewöhnlich weiß noch ist die Aussicht außergewöhnlich schön- und doch haben wir uns in diesen Ort verliebt. Und mit eben jenem Strand haben wir einen malerischen und vor allem ruhigen Platz gefunden, an den wir immer wieder zurückkehren möchten. Siculiana Marina weiterlesen

Ärger im Paradies?

Sizilien, August 2010

Ein blaues Meer. Blau ist untertrieben: Es war vielmehr die Art Türkis, die man auf Postkarten und in den Katalogen des Reisebüros um die Ecke zu finden vermag. Schneeweiße Felsen, die wie eine blendend helle Marmortreppe geradewegs ins Wasser zu führen schienen, luden zum Spazieren, Sonnenbaden und Verweilen ein. Ein warmer Wind zersaust das Haar und die Wellen rufen: Hier! Hier sind wir! Spring rein!

Ein traumhafter Ort, wie aus einem Märchen vom perfekten Urlaub – so schön, dass es weh tat.
Und ich – war sauer.

Stinksauer. Ärger im Paradies? weiterlesen

Musik und Kunst in Florenz

Florenz – das war die Stadt der Kunst und Musik.
Florenz war Schönheit, lange, warme Abende und Spaziergänge am Arno.
Florenz war die Stadt, in die wir uns verliebten.

Teil 1. Florenz

Teil 2. Stadt der Kunst und Musik

Teil 3. Der erste Abend

Teil 4. „Prego!“

Teil 5. Jonny & Ale*

Teil 6. Der Garten von Palazzo Pitti

Teil 7. Peppe

Teil 8. Die Strand-Disco

Teil 9. Wer ist Peppe?

Teil 10. Der polnische Gitarrist

Teil 11. Das zweite Gesicht

Teil 12. Essen und Trinken

Teil 13. Der schöne Mann

Teil 14. Ponte Vecchio

Teil 15. Fiesole

Teil 16. Die Schuhe und das Pflaster

Teil 17. Pisa

Teil 18. Siena

Teil 19. Der Hochzeitstag

Teil 20. Chianti

Teil 21. Ähm… Kunst

Teil 22. Die Kathedrale von Florenz

Teil 23. Florenz in Bildern

Teil 24. Florenz für dich…

Florenz

Toskana, Juli 2012
Teil 1.

Florenz – das war die erste Tour mit meiner Freundin Nina. Florenz war Kunst, abendliche Musik und ungewöhnliche Menschen, die wir trafen. Es war Auszeit und Erfahrung zugleich, wie ein schlafwandlerischer Traum voller Lichter und Schönheit – und muskulöser, weißer Statuen aus Stein…  Florenz weiterlesen

Stadt der Kunst und Musik

Toskana, Juli 2012
Teil 2.

Nie werde ich den ersten Abend in der Altstadt von Florenz vergessen. Man taucht in die Erinnerung ein und, erstmal mittendrin, erinnert man sich an so viele Details… so viele Bilder flattern im Kopf herum und warten darauf, in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Die Studentin, die Opern gesungen hatte, so beeindruckend und kraftvoll, dass wir nicht umhinkamen, uns zu fragen, wie denn diese Stimme aus solch einem kleinen, zarten Körper kommen konnte. Stadt der Kunst und Musik weiterlesen