Browsed by
Kategorie: Europa

Die Liebe einer Wassernixe – Der Mummelsee im Schwarzwald

Die Liebe einer Wassernixe – Der Mummelsee im Schwarzwald

Mummelsee, Schwarzwald   Der Hitze entfliehen… „Es war reine Notwehr.“ Sagt Stefan, als er sich gemeinsam mit mir an unseren Wochenendausflug in den Schwarzwald erinnert. Es war ein heißer, ein sehr heißer Sommer – das Wetter drehte so richtig auf und das gesamte Rhein-Main-Gebiet stöhnte unter einer unbarmherzigen 43 Grad Hitze. 

Streetart in Wiesbaden – Das haut dich um

Streetart in Wiesbaden – Das haut dich um

Hoch oben auf der Theodor-Heuss-Brücke stelle ich fest, dass ich abfahren muss. Sofort. Aus dem Augenwinkel flackern mir bunte Bilder entgegen. Eines. Ein zweites. Hier gibt es noch mehr…! Und da beginnt sie wieder, die krampfhafte Suche nach einer Parkmöglichkeit. Doch es lohnt sich, denn hier toben sich jedes Jahr die Künstler des Wiesbadener Sprayart Meeting of styles aus. Ich finde ein wahres Eldorado an Kunst. Und sie ist vergänglich, denn die meisten Flächen werden jedes Jahr wieder neu genutzt….

Weiterlesen Weiterlesen

Anstehen für Jonny – Road to Bakery in Bonn

Anstehen für Jonny – Road to Bakery in Bonn

Wer Brötchen sucht, ist hier falsch. Kuchenstückchen? Fehlanzeige. Es gibt nur Brot – reines, gutes, leckeres Brot. Wie..? Eine Bäckerei ohne Brötchen? Richtig gehört, keinen Schnickschnack. Doch das hält die Menschen nicht davon ab, bis fast auf die Straße anzustehen.

Berühmt-berüchtigt – mit den Mädels am Playa de Palma

Berühmt-berüchtigt – mit den Mädels am Playa de Palma

Mallorca, die Insel der Deutschen, von ihrer ursprünglichen Seite: Blühende Mandelbäume, wunderschöne Natur und ein mildes Klima, Pfade abseits der wild feiernden Touristenmengen und so viel zu entdecken – um all diese Aspekte geht es im heutigen Beitrag nicht. Nein, worüber ich heute schreiben werde, sind feierwütige Leute, Zehnliter-Eimer voll Sangria, laut mitgegrölte Schlager und irgendwo in dem ganzen Toubawou verloren gegangene gute Vorsätze – und drei Mädels im Landeanflug auf  das sprichwörtliche 17 Bundesland: auf Palma, Mallorca.

Burg Eltz in der Vulkaneifel – Wie aus einem Märchen

Burg Eltz in der Vulkaneifel – Wie aus einem Märchen

Genießt das Wetter! Schallt die Stimme aus dem Autoradio. Denn morgen wird es schon wieder anders sein! Und wie ich das Wetter genieße. Es ist wieder einmal einer der seltenen Tage, an denen neben knackiger Kälte die Sonne aus vollen Kräften strahlt und kein einziges Wölkchen am Himmel zu sehen ist. Da werden selbst die kalten Temperaturen zur Nebensache; als ich um sechs Uhr morgens das Haus verließ, waren es minus sechs Grad in der Eifel.

Die Totenschädel von Oppenheim

Die Totenschädel von Oppenheim

Hoch am Himmel hängt eine milchige Sonne – ein Wetter, das sich nicht entscheiden kann, ob es trüb und bewölkt oder strahlend klar daherkommen soll. Ein Wetter, dass sich aufgehängt hat in einem Zwischenmodus wie ein altersmüder Computer. Der schwarze BMW, der mir die ganze Zeit auf die Pelle rückte, biegt an einem Kreisel nach rechts ab. 

Die Knochenkirche von Kutna Hora

Die Knochenkirche von Kutna Hora

Um sechs klingelt mein Wecker und damit gehe ich meinen Mitmenschen, diesmal jedoch gerechtfertigt, wieder einmal auf den Geist. Geduscht habe ich schon am Vorabend und am Frühstücksbuffet, das regulär erst ab acht geöffnet hat, kann ich noch ein wenig Kornflakes und etwas gestriger Milch abgreifen.