Browsed by
Kategorie: Deutschland

Die Liebe einer Wassernixe – Der Mummelsee im Schwarzwald

Die Liebe einer Wassernixe – Der Mummelsee im Schwarzwald

Mummelsee, Schwarzwald   Der Hitze entfliehen… „Es war reine Notwehr.“ Sagt Stefan, als er sich gemeinsam mit mir an unseren Wochenendausflug in den Schwarzwald erinnert. Es war ein heißer, ein sehr heißer Sommer – das Wetter drehte so richtig auf und das gesamte Rhein-Main-Gebiet stöhnte unter einer unbarmherzigen 43 Grad Hitze. 

Streetart in Wiesbaden – Das haut dich um

Streetart in Wiesbaden – Das haut dich um

Hoch oben auf der Theodor-Heuss-Brücke stelle ich fest, dass ich abfahren muss. Sofort. Aus dem Augenwinkel flackern mir bunte Bilder entgegen. Eines. Ein zweites. Hier gibt es noch mehr…! Und da beginnt sie wieder, die krampfhafte Suche nach einer Parkmöglichkeit. Doch es lohnt sich, denn hier toben sich jedes Jahr die Künstler des Wiesbadener Sprayart Meeting of styles aus. Ich finde ein wahres Eldorado an Kunst. Und sie ist vergänglich, denn die meisten Flächen werden jedes Jahr wieder neu genutzt….

Weiterlesen Weiterlesen

Anstehen für Jonny – Road to Bakery in Bonn

Anstehen für Jonny – Road to Bakery in Bonn

Wer Brötchen sucht, ist hier falsch. Kuchenstückchen? Fehlanzeige. Es gibt nur Brot – reines, gutes, leckeres Brot. Wie..? Eine Bäckerei ohne Brötchen? Richtig gehört, keinen Schnickschnack. Doch das hält die Menschen nicht davon ab, bis fast auf die Straße anzustehen.

Burg Eltz in der Vulkaneifel – Wie aus einem Märchen

Burg Eltz in der Vulkaneifel – Wie aus einem Märchen

Genießt das Wetter! Schallt die Stimme aus dem Autoradio. Denn morgen wird es schon wieder anders sein! Und wie ich das Wetter genieße. Es ist wieder einmal einer der seltenen Tage, an denen neben knackiger Kälte die Sonne aus vollen Kräften strahlt und kein einziges Wölkchen am Himmel zu sehen ist. Da werden selbst die kalten Temperaturen zur Nebensache; als ich um sechs Uhr morgens das Haus verließ, waren es minus sechs Grad in der Eifel.

Die Totenschädel von Oppenheim

Die Totenschädel von Oppenheim

Hoch am Himmel hängt eine milchige Sonne – ein Wetter, das sich nicht entscheiden kann, ob es trüb und bewölkt oder strahlend klar daherkommen soll. Ein Wetter, dass sich aufgehängt hat in einem Zwischenmodus wie ein altersmüder Computer. Der schwarze BMW, der mir die ganze Zeit auf die Pelle rückte, biegt an einem Kreisel nach rechts ab. 

Köln – ein Sommerabend

Köln – ein Sommerabend

Köln, August 2010 Der Sommer 2010 – das war die Zeit, in der die Sehnsucht nach dem „raus“ immer mehr wuchs. Das war die Zeit, in der ich begann, mich umzusehen, zu schauen, was es in der näheren und weiteren Umgebung so alles zu entdecken gibt. Und das war die Zeit nach Lucern, nach Mallorca und nach Sizilien – die Zeit, in der mich endgültig das Reisefieber packte. Eine Tour in die Stadt mit dem Kölner Dom war damals so…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein skurriler Biker-Treff mit einem wunderlich-herzlichen Besitzer

Ein skurriler Biker-Treff mit einem wunderlich-herzlichen Besitzer

Wenn man Motorrad (auch Moped oder Bike genannt)  fährt, hält man zwangsläufig auch mal an. Nicht wie in einer Blechdose (Auto), weil man aufs Klo muss, Stau ist etc., sondern man hält an Orten an, wo sich Biker treffen. Diese liegen meistens an/mitten/ in der Nähe von schönen Strecken (der Weg ist das Ziel) und sind so gestaltet, wie sich Wirt ein Biker-Treff vorstellt. Eine Einrichtung, die von Wohnhöhle über Campingbude bis hin zu außergewöhnlich bzw. cool reicht. 

Ich schaue hin und bin entzückt… im Moseltal!

Ich schaue hin und bin entzückt… im Moseltal!

Moseltal, April 2017 Als ich das Eifelgebirge verlasse und an der Mosel entlang fahre, vollzieht sich in der Landschaft eine komplette Wandlung.  Hohe, dunkelgrün bewachsene Berge weichen sanften, hellen Hügeln; die bis dato scharfkurvige Straße führt kerzengerade am Ufer entlang. Und Blumen tauchen auf; ganz, ganz viele weiße Blumen…