Browsed by
Kategorie: Biker-Stories

Ein skurriler Biker-Treff mit einem wunderlich-herzlichen Besitzer

Ein skurriler Biker-Treff mit einem wunderlich-herzlichen Besitzer

Wenn man Motorrad (auch Moped oder Bike genannt)  fährt, hält man zwangsläufig auch mal an. Nicht wie in einer Blechdose (Auto), weil man aufs Klo muss, Stau ist etc., sondern man hält an Orten an, wo sich Biker treffen. Diese liegen meistens an/mitten/ in der Nähe von schönen Strecken (der Weg ist das Ziel) und sind so gestaltet, wie sich Wirt ein Biker-Treff vorstellt. Eine Einrichtung, die von Wohnhöhle über Campingbude bis hin zu außergewöhnlich bzw. cool reicht. 

Mit dem Biker-Stammtisch zum Straßburger Weihnachtsmarkt

Mit dem Biker-Stammtisch zum Straßburger Weihnachtsmarkt

Während der Bus gemütlich durch die winterlichen Straßen tuckert, wird unsere Runde immer fröhlicher. Was nicht zuletzt an all dem Schnaps und Likör liegen könnte, der immer mal wieder durch die Reihen gereicht wird, zuzüglich der selbstgebackenen Kekse von Kurt. Werner, der Busfahrer, hat das Nachsehen – denn während er den grauen Tag und den Verkehr da draußen im Auge behalten muss, wird für uns die Welt immer bunter. Der Likör schmeckt köstlich, so dass wir, leicht angesäuselt, nach über…

Weiterlesen Weiterlesen

Motorradtour Bayern – Das Kloster Andechs

Motorradtour Bayern – Das Kloster Andechs

Motorradtour Bayern/Österreich, Juni 2017 Teil 6. Trachten – ich dachte, es sei Kleidung für besondere Anlässe, dachte an Traditionen, die hochgehalten, jedoch nicht mehr gelebt werden würden. Doch heute, am Sonntag, sehe ich, dass die Menschen auch in Trachten in die Kirche gehen – in tiefsten Bayern ganz normal. Das Muhen der aufgeregten Kühe erfolgt synchron zu Lauten der schlagenden Glocken. Ich schließe die Augen und lausche dem Gezwitscher der Lerchen.

Motorradtour Bayern – Am Hintersee

Motorradtour Bayern – Am Hintersee

Motorradtour Bayern/Österreich, Juni 2017 Teil 5. Mit Zeitplänen ist es immer so eine Sache, dass sie nur selten exakt eingehalten werden können. Speziell bei uns und speziell, wenn wir mit dem Bike unterwegs sind, verkalkulieren wir uns oft gewaltig. Denn immer gibt es unterwegs etwas zu sehen, etwas zu entdecken – Gründe, anzuhalten gibt es tausende. Wozu sonst überhaupt losfahren, wenn man ja doch nur an allem, was interessant ist, nur vorbei rasen soll?

Einmal Österreich und zurück – über den Wolken

Einmal Österreich und zurück – über den Wolken

Motorradtour Bayern/Österreich, Juni 2017 Wir verlassen Kufstein und tauchen wieder einmal in die schattigen, kühlen Tiefen des Waldes ein, einen türkisenen, plätschernden Bach mal zu unserer Rechten, mal zu unserer Linken. Ganz viele Biker kommen uns entgegen – wir grüßen sie alle nacheinander, doch eigentlich könnten wir direkt mit erhobener linker Hand weiter fahren.

Einmal Österreich und zurück – Burg Kufstein

Einmal Österreich und zurück – Burg Kufstein

Motorradtour Bayern/Österreich, Juni 2017 Wir fahren einen Bach entlang, so türkis, dass man meinen könnte, ein Hauch karibisches Flair hätte sich hierher verirrt. Im Wald ist es ein wenig kühler und ich schaue aufgeregt zu den Bergen hoch. Wir sind in Österreich! Und obwohl sich rein optisch gesehen noch nichts verändert hatte, fühlt es sich an, als hätten wir soeben neue, aufregende Sphären betreten.

Motorradtour Bayern – Den Kopf frei…

Motorradtour Bayern – Den Kopf frei…

Motorradtour Bayern/Österreich, Juni 2017 Teil 2. Nächster Tag. Wir fliegen die Straße entlang durch die bayrische Landschaft. Ich sitze hinten an Stefans Rücken gelehnt, meine Augen wandern hoch zu den Bergen und meine Gedanken lösen sich los, mein Kopf wird frei. Und gleichzeitig ist da etwas Neues, ein Schwall an Worten, die zu Sätzen werden wollen, Sätze, die hinaus wollen, um zu einer Geschichte gesponnen zu werden, da sie sonst zu überschwappen drohen.

Motorradtour Bayern – Von Glockentürmen und Holzbalkonen

Motorradtour Bayern – Von Glockentürmen und Holzbalkonen

Motorradtour Bayern/Österreich, Juni 2017 Teil 1. „Es ist so, wie man sich Bayern so vorstellt.“ Sagt Stefan und schaut rundum. „Mit diesen glatt gekämmten Wiesen überall. Die gehen da wahrscheinlich jeden Abend mit dem Kamm nochmal drüber.“ Wir haben angehalten, um nach dem Weg zu schauen; mitten in einem Ort, der jenseits von Gut und Böse zu liegen scheint. Glockentürme, Wiesen, Holzbalkone, bemalte Häuser… die perfekte Sissi-Romantik.

Bikertouren Bauer-Schmidt – Vom Igel und Hasen

Bikertouren Bauer-Schmidt – Vom Igel und Hasen

Mai 2013 Kennt Ihr das Märchen der Gebrüder Grimm vom Igel und Hasen? In dem der Hase der schnellere, doch der Igel schneller am Ziel ist? Das gleiche Spiel gibt es nun auch für Motorradfahrer… Nur dass dabei natürlich keiner am Ende tot im Acker liegt. Zumindest ist das nicht vorgesehen 😉