Sizilien und die Menschen dort…

Sizilien, August 2010
Teil 20.

Die Insel auf einen Blick? Gar nicht so einfach… Denn obgleich sich fast alle Klischees bereits nach den ersten Tagen verflüchtigt zu haben scheinen, so tauchte das eine oder andere Klischee als unerwartete Bestätigung doch noch am Ende unserer Reise wieder auf… Sizilien und die Menschen dort… weiterlesen

Der sizilianische Katzenjammer

Sizilien, August 2010
Teil 19.

Alles ist nur halb so farbig. Farblos, besser ausgedrückt. Anders. Trüb. Das Wetter ist nicht wie auf Sizilien. Die Sonne scheint nicht wie auf Sizilien. Die Landschaft ist nicht wie auf Sizilien. Und das Eis hier – das Eis schmeckt bei weitem nicht wie auf Sizilien!

Nichts ist hier wie auf Sizilien. Der sizilianische Katzenjammer weiterlesen

Stefanias Hochzeit

Sizilien, August 2010
Teil 18.

Ununterbrochen wird sie umringt, fotografiert, gefilmt. Es ist die Rolle ihres Lebens – die Rolle der glücklichen Braut. Und sie ist glücklich, wie sie mir, als wir uns später sehen, erklärt. Dies sei der schönste Tag ihres Lebens gewesen und genau so hatte sie sich ihn vorgestellt.

Doch im Vorfeld, am Tag ihrer Hochzeit, innerhalb des Trubels, des Lächeln und Posieren mache ich mir ein wenig Sorgen um sie. Stefanias Hochzeit weiterlesen

Castello Chiaramonte

Sizilien, August 2010
Teil 17.

Wir schleichen durch die düstere Halle, langsam und vorsichtig betreten wir einen Raum nach dem anderen. Spärliches Licht gelangt durch die geschlossenen, kleinen Fenster und die dicken Vorhänge halten die Sommerhitze Italiens fern. An den Wänden sehen wir Gebrauchsgegenstände früherer Zeiten: Möbel, Truhen, eine geöffnete Truhe. In der Truhe liegt etwas; eine menschliche Gestalt. Ich trete näher. Castello Chiaramonte weiterlesen

Heiße Quellen im Wald

Sizilien, August 2010
Teil 14.

Diesen Tipp von unserem Vermieter Franco findet man so schnell in keinem der Sizilien-Reiseführer: die heißen Quellen von…
„Mensch, wo war das nochmal? Verdammt…“
Ich krame in den alten Fotos, krame in meinen Erinnerungen, suche nach irgend einem Hinweis. Francos Tipp mit den heißen Quellen mitten in den Wäldern (wer hätte gedacht, dass Sizilien überhaupt über solche Wälder verfügt…?) war Gold wert, doch heute, sieben Jahre später, verblasst bereits die Erinnerung. Heiße Quellen im Wald weiterlesen

Agrigento, die Stadt

Sizilien, August 2010
Teil 8.

Heute ist einer unserer ruhigeren Tage, geplant ist nicht viel außer – faul am sonnigen Strand von Siculiana Marina zu liegen. Doch am Vormittag treibt uns die Neugier doch noch auf den Weg – einfach so, ohne Plan und ohne Ziel… das Ziel ergibt sich unterwegs. Spontan entscheiden wir uns, uns die zum Tal der Tempel dazugehörige Stadt anzusehen – wir fahren nach Agrigento. Agrigento, die Stadt weiterlesen

Die Tempel von Agrigento

Sizilien, August 2010
Teil 7.

Eines unsere ersten Ziele, kurz nachdem wir auf Sizilien angekommen sind, sind die berühmten Agrigento-Tempel, der Muss einer jeden Sizilienreise. Da sich Agrigento nur knapp 20 km von Raffadali entfernt befindet, bietet sich dieser Besuch förmlich für uns an.  Die Tempel von Agrigento weiterlesen

Ärger im Paradies?

Sizilien, August 2010

Ein blaues Meer. Blau ist untertrieben: Es war vielmehr die Art Türkis, die man auf Postkarten und in den Katalogen des Reisebüros um die Ecke zu finden vermag. Schneeweiße Felsen, die wie eine blendend helle Marmortreppe geradewegs ins Wasser zu führen schienen, luden zum Spazieren, Sonnenbaden und Verweilen ein. Ein warmer Wind zersaust das Haar und die Wellen rufen: Hier! Hier sind wir! Spring rein!

Ein traumhafter Ort, wie aus einem Märchen vom perfekten Urlaub – so schön, dass es weh tat.
Und ich – war sauer.

Stinksauer. Ärger im Paradies? weiterlesen

Siculiana Marina

Sizilien, August 2010
Teil 6.

Der neuentdeckte Strand von Siculiana Marina wird zu unserem Lieblingsort. Er ist im Grunde nichts Außergewöhnliches – weder ist der Strand außergewöhnlich weiß noch ist die Aussicht außergewöhnlich schön- und doch haben wir uns in diesen Ort verliebt. Und mit eben jenem Strand haben wir einen malerischen und vor allem ruhigen Platz gefunden, an den wir immer wieder zurückkehren möchten. Siculiana Marina weiterlesen

Scala dei Turchi

Sizilien, August 2010
Teil 5.

Sizilien war für uns bis zu diesem Zeitpunkt nur ein weißer Fleck auf der Landkarte. Wir hatten, bis auf ein paar Bilder aus den Katalogen, die uns in den Köpfen geisterten, und die uns gar nichts sagten, bis auf ein paar Film-Mafiosi, die in halbdunklen Räumen ihre weißen, plüschigen Kater streicheln, bis dato keine richtige Vorstellung von diesem Teil Italiens. Und auch keine weiteren Erwartungen an die Insel, bis vielleicht auf: ein bisschen Strand hier, ein bisschen Erholung da, und wenn möglich, weder überfallen noch ausgeraubt zu werden – was Standard-Touristen halt so wollen (oder eben nicht wollen…). Wie unrecht wir damit den Menschen auf Sizilien taten, sollte uns im Laufe unseres Aufenthaltes erst nach und nach klar werden… Scala dei Turchi weiterlesen