Browsed by
Kategorie: Namibia

Was gehört alles in eine Namibia-Reisetasche?

Was gehört alles in eine Namibia-Reisetasche?

Körpermilch Die Frauen der Himba verwenden eine Salbe aus Tierfett gemischt mit roter Erde und verschiedenen Pflanzen. Was sich für uns sehr reichhaltig anhört, hat durchaus seinen Sinn: Die Luft ist trocken, sehr trocken. Du fährst die meiste Zeit eine staubige Straße entlang; Wüstenstaub setzt sich an Deiner Haut ab, an Deinen Haaren, an Deinen Kleidern. Du wirst eine reichhaltige Körperpflege brauchen, um die Haut vor dem austrocknen zu schützen. Haarspülung, Haarkur Für viele Frauen eine Selbstverständlichkeit. Doch selbst wenn…

Weiterlesen Weiterlesen

Adieu, Namibia!

Adieu, Namibia!

Als wir abfahren, schreit der Truthahn hinter dem Zaun aus vollem Rohr. Dabei bläht sich der rote Hautlappen auf seinem Schnabel auf und vibriert in der Luft. Noch ist es kühl, doch schon bald wird sich die Sonne in Form von sengender Hitze vom Himmel ergießen.

Elegant Farmstead

Elegant Farmstead

Wir haben die Reise fast schon hinter uns. Als wir uns aufmachen, das Waterberg Plateau zu verlassen, ist es ein entspannter Weg. Und – entgegen früheren Reisen – verspüre ich keinerlei Stiche im Herzen, den Kontinent verlassen zu müssen. Im Gegenteil, ich freue mich auf Zuhause. So viele Eindrücke, so viel Erlebtes, so viele Erinnerungen… 

„Buy me a meal, mamma!“

„Buy me a meal, mamma!“

Heute morgen verlassen wir das Waterberg Plateau. Langsam taucht die aufgehende Sonne den Ring aus Felsen um uns herum in ein kräftiges Rot, das immer mehr verblasst, je höher sie am Himmel steht. Diesmal sitze ich auf der Terrasse, bereit für das Spektakel. 

Der Ranger

Der Ranger

„Nashörner mögen langsam und behäbig aussehen.“ Erzählt er weiter. „Aber das sind sie nicht. Oder kann jemand von euch mit einer Geschwindigkeit von 45 km/H rennen? Denkt jetzt aber nicht, dass es so gefährliche Tiere sind. Es ist nicht gefährlich, wenn man einen erfahrenen Ranger mit dabei hat.“ Er klopft sich kurz auf die Brust. „So wie Tom…“

Nashorn im Rücken

Nashorn im Rücken

Geschickt schlängelt sich unser Jeep die sandige Piste entlang, die lediglich aus zwei von Autoreifen ausgefahrenen, tiefen Rillen besteht, die sich durch den Sand ziehen. Sanft wippt das Gefährt auf und ab und ich fühle mich wie auf einer großen, weichen Sprungfeder. Gestern Abend hatten wir die Touristen in ihren Geländewagen belächelt, deren Köpfe mit den Unebenheiten des Weges wie eine Einheit mitwackelten und die aussahen wie die Teletubbies; nun sitzen wir selbst da und schaukeln auf und ab wie…

Weiterlesen Weiterlesen

Das Tal der Affen

Das Tal der Affen

Auf dem Weg zur Quelle Die Felsen des riesigen Tafelberges färben sich rötlich, während sich die noch schwache Sonne über die ergießt. Mit verschlafenen Augen beobachte ich vom Bett aus das Schauspiel. Stefan sitzt bereits draußen mit einem Kaffee in der Hand. 

Das Waterberg-Plateau

Das Waterberg-Plateau

W-wau! w-wau! w-wau!“ Ertönt es dumpf und vernehmlich von den hohen Felsen herunter ins Tal und verbreitet sich wie ein Echo in der abendlichen Stille. Wie eine Mischung aus Bellen, Drohgebärde und den Kriegsrufen des Häuptlings eines kriegerischen Stammes aus dunkler Vorzeit. 

So verschieden – die drei Städte

So verschieden – die drei Städte

Nach dem üppigen Frühstück und dem unschönen Zwischenfall in der Emanya Lodge führt unser Weg über größtenteils geteerte Schnellstraßen wieder in Richtung Süden, zu unserer nächsten Station auf der Karte: Dem markanten Waterberg-Plateau.