Zimtinsel, Buddha-Tempel und ein fischiges Vergnügen…

Zimtinsel, Buddha-Tempel und ein fischiges Vergnügen…

Ich kreische und quietsche, als sich die vielen hungrigen Mäuler auf die empfindliche Haut meiner Füße stürzen. Im Wasser tummelt es und glitschige, rosarote Leiber drängen sich zu einem Knäuel; geöffnete, zahnlose Münder, wie die einer alten Frau knabbern an meinen Zehen und fühlen sich wie harte Raspeln an. Stellenweise saugt sich ein Fischmaul an meiner Wade oder meinem Knöchel fest: das ist der Moment, in dem ich kreischend und laut lachen aufbegehre.

Tour mit Soliya – die Schildkrötenstation

Tour mit Soliya – die Schildkrötenstation

Heute morgen im Hotel packen wir wieder einmal unseren Koffer. Die Tour beginnt und Supuns Fahrer wartet schon am Eingang zum Hotel auf uns. Verträumt und enthusiastisch fiebere ich unserer Tour entgegen, doch Stefan, ein von Natur aus skeptischer Mensch, hat da noch ein wenig Kopfschmerzen: Die Rundreise wird in Bar bezahlt – wird der ATM funktionieren? Viel hat man gehört und gelesen über Kartenbetrug und manipulierte Automaten auf Sri Lanka – was, wenn wir Probleme bekommen? Was, wenn die…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Beachboys

Die Beachboys

Heute Abend hat es geregnet. Der warme Nieselregen war wie eine angenehme Dusche, wie aus einer Werbung für ein Shampoo mit exotischem Duft. Wir hatten einen gemütlichen, um nicht zu sagen, faulen Tag im Hotel, ohne (ein Graus für alle authentisch Reisenden…) die Nase aus der Anlage gestreckt zu haben.

I`ll make you so happy in Sri-Lanka…

I`ll make you so happy in Sri-Lanka…

Dessert und Sport Feuchte, heiße Luft, in Wellen auf mich zuströmend, die der Wind trägt. Vor mir das mächtige Rauschen des nun im Dunkeln unsichtbaren Ozeans. Fledermäuse, so groß wie Falken, bewegen sich am nachtgrauen Himmel von Palme zu Palme wie lautlose, schwarze Schatten. Die Klimaanlage drinnen im Zimmer ist mir trotz höherer Einstellung immer noch zu kalt, doch hier draußen auf dem Balkon, die unterdrückte Wut aufkommenden Gewitters in den Ohren, könnte ich sofort einschlafen. Ab und zu waren…

Weiterlesen Weiterlesen

Sri Lanka, der Auftakt

Sri Lanka, der Auftakt

Müde lehne ich den Kopf an die trübe Scheibe des Busses, der sich langsam durch die Straßen schlängelt. Eigentlich hätte ich gedacht, dass unser Busfahrer heizen würde wie der Henker, doch gemäßigt zieht er hingegen durch die Stadt. In meiner Hand ruht die Kamera, die ich eigentlich, dem neuen Ort und neuen Eindrücken geschuldet, stets im Anschlag halten wollte, doch nun hebe ich sie nur noch ab und zu, zu erschöpft bin ich nach der Reise, zu viele Eindrücke strömen…

Weiterlesen Weiterlesen

Unruhen in Sri Lanka – wie sieht es mit unserer Reise aus?

Unruhen in Sri Lanka – wie sieht es mit unserer Reise aus?

Am Montag Abend startet unser Flieger auf eine Reise rund um die halbe Welt mit Zwischenstopp in Oman. Unser Ziel: Colombo, Sri Lankas Hauptstadt. Schon lange freuen wir uns auf die geplante Reise, hat sich die Insel doch in den letzten Jahren nach den 26 Jahre lang anhaltendem Bürgerkrieg zu einem attraktiven Touristenziel entwickelt. Doch auf der Insel brodelt es.

Die Liebe einer Wassernixe – Der Mummelsee im Schwarzwald

Die Liebe einer Wassernixe – Der Mummelsee im Schwarzwald

Mummelsee, Schwarzwald   Der Hitze entfliehen… „Es war reine Notwehr.“ Sagt Stefan, als er sich gemeinsam mit mir an unseren Wochenendausflug in den Schwarzwald erinnert. Es war ein heißer, ein sehr heißer Sommer – das Wetter drehte so richtig auf und das gesamte Rhein-Main-Gebiet stöhnte unter einer unbarmherzigen 43 Grad Hitze. 

Streetart in Wiesbaden – Das haut dich um

Streetart in Wiesbaden – Das haut dich um

Hoch oben auf der Theodor-Heuss-Brücke stelle ich fest, dass ich abfahren muss. Sofort. Aus dem Augenwinkel flackern mir bunte Bilder entgegen. Eines. Ein zweites. Hier gibt es noch mehr…! Und da beginnt sie wieder, die krampfhafte Suche nach einer Parkmöglichkeit. Doch es lohnt sich, denn hier toben sich jedes Jahr die Künstler des Wiesbadener Sprayart Meeting of styles aus. Ich finde ein wahres Eldorado an Kunst. Und sie ist vergänglich, denn die meisten Flächen werden jedes Jahr wieder neu genutzt….

Weiterlesen Weiterlesen

Anstehen für Jonny – Road to Bakery in Bonn

Anstehen für Jonny – Road to Bakery in Bonn

Wer Brötchen sucht, ist hier falsch. Kuchenstückchen? Fehlanzeige. Es gibt nur Brot – reines, gutes, leckeres Brot. Wie..? Eine Bäckerei ohne Brötchen? Richtig gehört, keinen Schnickschnack. Doch das hält die Menschen nicht davon ab, bis fast auf die Straße anzustehen.